Einladung zur Mitgliederversammlung

Liebe Mitglieder,

hiermit laden wir Euch zur diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung am

Dienstag, 04. Dezember 2018, 20.00 Uhr

ein. Die Versammlung findet wie gewohnt in unserem Clubhaus am Kiesteichweg 9 in 68199 Mannheim-Neckarau statt. Die folgenden Tagesordnungspunkte sind vorgesehen:

1. Totenehrung
2. Bericht des geschäftsführenden Vorstands
3. Bericht der Abteilungsleiter (Fußball, Tischtennis, SuThayDoy)
4. Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung des Gesamtvorstands
6. Verschiedenes
7. Anträge

Anträge sind mindestens 1 Woche vor der Sitzung beim geschäftsführenden Vorstand einzubringen. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme Eurerseits.

Sportliche Grüße

Dr. Volker Proffen Michael Mattern Ursula Friedberger
Vorsitzender Stv. Vorsitzender Schatzmeisterin

Clubhaus-Eröffnung ein voller Erfolg!

Das hätte nicht besser laufen können: Schönes Wetter und volles Haus in der ebenfalls neu eröffneten Gaststätte „Das Clubhaus“ beim TSV Neckarau am Kiesteichweg – so stellt man sich einen gelungenen Auftakt vor!
Anlass zu feiern gab es jedenfalls genug, wurde doch nach gut einjähriger Bauzeit das komplett sanierte Vereinsheim der „TuS“ eingeweiht und damit moderne Umkleide- und Duschmöglichkeiten, eine effiziente und umweltfreundliche Heizungsanlage, großzügige Funktionsräume sowie ein heller und freundlicher Kraftraum offiziell in Betrieb genommen. Hinzu kommen noch die modern gestaltete, wahrscheinlich schönste Club-Gaststätte Mannheims sowie der rundum sanierte Parkplatz.
Im Rahmen einer Feierstunde würdigte Stadträtin Marianne Bade als Vertreterin der Stadt Mannheim insbesondere das Engagement des Vereins im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit. Während eines Vor-Ort Termins im Vorfeld der Umbauarbeiten hatte sie Gelegenheit gehabt, sich von der Notwendigkeit der Maßnahmen zu überzeugen und war nun erstaunt, was sich alles im vergangenen Jahr getan hat.
Auch Henrik Westerberg, Sportreferent bei der Dietmar-Hopp-Stiftung, zeigte sich begeistert von den neu geschaffenen Möglichkeiten und hob das Engagement der vielen am Projekt beteiligten Ehrenamtlichen hervor. Auch die Dietmar-Hopp-Stiftung hatte sich mit einem stattlichen Betrag an den Umbaukosten beteiligt.
Als Vorsitzender des TSV Neckarau resümierte Dr. Volker Proffen, der Verein habe in den vergangenen acht Jahren rund 1,5 Mio. EUR in die Sportstätten investiert und damit beste Voraussetzungen für eine weiterhin erfolgreiche Zukunft geschaffen: „Die Sportler sind anspruchsvoller geworden – hier beim TSV Neckarau finden unsere Mitglieder nun exzellente Trainingsbedingungen vor. Hinzu kommt das ausgezeichnete gastronomische Angebot „Das Clubhaus“, das auf die Bedürfnisse von Sportlern und unseren Gästen sehr gut zugeschnitten ist“.

Frauen: Badischer Futsalmeister 2018

Am Samstag, 17.02.2018 fand in der Pforzheimer Fritz-Erler-Halle die Endrunde der Badischen Futsalmeisterschaft statt. Nach einem Unentschieden und zwei Siegen in der Vorrunde qualifizierten sich die Neckarauer Frauen als Tabellenerster für das Halbfinale. Im umkämpften Halbfinale trafen die TuS Frauen auf den Titelverteidiger SSV Waghäusel, das sie im 6-Meterschießen mit 2:1 für sich entscheiden konnten. Im Finale gewannen die Neckarauerinnen schließlich gegen den Ligakonkurrenten TSV Amicitia Viernheim und konnten somit die Badische Futsalmeisterschaft feiern.

Quelle: Badischer Fußballverbands e.V.

Elena Mathes wurde zudem als beste Torschützin ausgezeichnet, Romina Konrad als beste Spielerin des Turniers. Herzlichen Glückwunsch!

Zum Video

Jugend: Hallenturniere des TSV Neckarau ein voller Erfolg

Bereits zum 4. Mal veranstaltete der TSV Neckarau in Zusammenarbeit mit der Soccerhalle Weber in Brühl den Eventhouse-Weber Cup für Jugendmannschaften.

Dieses Jahr hatte die neu formierte Jugendleitung um Steffen Böss und Thomas Müller an zwei Samstagen 80 Mannschaften, aufgeteilt in jeweils 4 hintereinander folgenden Turnieren, zu Besuch in der Soccerhalle, – von Bambini bis A-Jugend war dabei jede Altersstufe vertreten.

Das Turnier hat sich auf Grund seiner Einzigartigkeit längst auch über die Grenzen Mannheims rumgesprochen und so waren auch Mannschaften aus der Pfalz und dem Raum Karlsruhe vertreten.

Das es längst kein Geheimtipp mehr ist, zeigt auch wie schnell die Teilnehmerplätze ausgebucht waren.

„Das Besondere an dem Turnier ist die Tatsache, dass auf zwei Plätzen parallel gespielt wird und so nur sehr geringe Wartezeiten für die Kinder entstehen, im Vergleich zu üblichen Hallenturnieren, wo man teilweise zwischen den Spielen über eine Stunde auf seinen nächsten Einsatz warten muss. Ebenso ist dadurch, dass mit Vollbande gespielt wird, das Spieltempo wesentlich höher und die Kinder können sich ordentlich auspowern.

Auch der Turniermodus an sich kommt bei unseren Gästen immer sehr gut an, denn von 5 Mannschaften pro Gruppe schaffen es immerhin 4 Teams ins Viertelfinale, wo dann die Mannschaften der anderen Gruppe schon warten um dann im KO-System bis zum Finale weiterzuspielen.“ (Thomas Müller)

Erfreulich aus der Sicht des Gastgebers war natürlich auch die Tatsache, dass bei allen Turnieren mindestens eine Mannschaft des TSV Neckarau unter den ersten vier Plätzen vertreten war, bei den D- und C-Junioren wurde man sogar Turniersieger.

Bestens versorgt und verpflegt wurden die knapp 800 Kinder und Besucher an beiden Tagen vom Team des Eventhouse Weber.

„Natürlich ist so ein Megaevent mit großem organisatorischen Aufwand verbunden und am Turniertag selber steht man als Verantwortlicher knapp 13 Stunden in der Halle, aber wenn man in die zufriedenen Gesichter der Gäste und besonders der Kids schaut, lohnt sich die Arbeit definitiv und wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Auflage des WeberCups“, so der Jugendleiter Steffen Böss.

AH-AH spendet EUR 1.230 € für Umbau

Sie kennen unsere AH-AH nicht und denken, dass es sich um einen Schreibfehler
des Autors handeln muss? Weit gefehlt!

Unsere „AH-AH“ (übersetzt: Alte Herren – Alte Herren) ist seit vielen Jahren
freitags aktiv. Früher ausschließlich in der vereinseigenen Halle, tummeln sie
sich – seit sie den SoccerCourt kennengelernt haben – regelmäßig immer freitags
von 18:30 bis 20:00 Uhr auf diesem Geläuf. Entstanden ist die AH-AH Ende der
siebziger Jahre. „Man wollte einfach nicht mehr mit den ganz jungen AH-Spielern
kicken und gründete deshalb eine ältere AH-Gruppe, die sich dann einfach „AH-AH“
nannte“, so der heute 73-jährige Seniorchef der Truppe, Manfred Boß.

Die Spendenaktion war für die langjährigen TUSlerinnen und TUSler eine
Selbstverständlichkeit. Innerhalb weniger Wochen wurde fleißig gesammelt, wobei
kaum einer mit dieser Spendensumme gerechnet hatte.
Die Spender waren Peter Achatz, Bernd Boose, Manfred Boß, Wolfgang Hertinger,
Reiner Holdenbein, Klaus Hundertmark, Michael Mattern, Herbert Mergener, Günter
Müller, Nicola (Nicki) Ormersbach, Hans Quooß, Dieter Reichert, Walter Reister,
Klaus Schmidt, Susann (Sus) Schmidt, Jochen Weidner und Roland Würthwein.

Der Vorstand sagt „Herzlichen Dank“ für diese tolle Spendenbereitschaft!

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung

11.10.2017

Liebe Mitglieder,
hiermit laden wir Euch zur diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung am
Samstag, 11. November 2017, 11.00 Uhr
ein. Die Versammlung findet aufgrund der Umbauarbeiten ausnahmsweise in der Gaststätte „Am Rheindamm“, Baloghweg 3 in 68199 Mannheim statt.

Die folgenden Tagesordnungspunkte sind vorgesehen:

1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Bericht des geschäftsführenden Vorstands
4. Aktueller Stand der Umbauarbeiten am Clubhaus
5. Bericht der Abteilungsleiter (Fußball, Tischtennis, SuThayDoy)
6. Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer
7. Entlastung des Gesamtvorstands
8. Neuwahlen des Vorstands
9. Verschiedenes
10. Anträge.

Anträge müssen mindestens 1 Woche vor der Sitzung beim geschäftsführenden Vorstand eingegangen sein.
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme Eurerseits.

Sportliche Grüße
Dr. Volker Proffen        Michael Mattern            Susann Schmidt
Vorsitzender                Stv. Vorsitzender           Schatzmeisterin

Romina Konrad wird Fair-Play-Jahressiegerin

Birgit Prinz ehrt Fair-Play-Geste des Jahres

Hoffenheim. Aus 50 eingegangenen Fair-Play-Meldungen wählte der Badische Fußballverband Romina Konrad von der Frauenmannschaft des TSV Neckarau aus dem Fußballkreis Mannheim als Fair-Play-Jahressiegerin 2016/17.

Beim Verbandsligaspiel TSV Neckarau gegen VfB Wiesloch am 6. November 2016 prallte die Torhüterin des VfB Wiesloch beim Kampf um den Ball mit einer eigenen Mitspielerin im Strafraum zusammen und blieb verletzt liegen. Eine Spielerin des TSV Neckarau, die das Ausmaß des Zusammenpralls nicht bemerkt hatte, schoss den Ball zum 3:0 ins Tor.

Nach Anspiel für den VfB Wiesloch ergriff Spielertrainerin Romina Konrad die Initiative: sie ließ sich den Ball zuspielen und schoss ihn nach Verständigung mit der Torhüterin zum 3:1 ins eigene Tor. Damit war der alten Torabstand wieder hergestellt. Im Februar 2017 wurde Romina als Fair-ist-mehr Monatssiegerin ausgezeichnet und war damals schon überrascht und glücklich über die Auszeichnung. „Am Ende wurde es noch ganz schön knapp in dem Spiel, aber es war auf jeden Fall die richtige Entscheidung.“

Der Deutsche Fußball-Bund und seine Landesverbände zeichnen seit vielen Jahren vorbildlich faires Verhalten im Rahmen der DFB-Aktion „Fair ist mehr“ aus. In jedem Landesverband wird eine „Fair-Play-Geste der Saison“ ausgewählt. 50 Meldungen gingen im bfv für die Saison 2016/17 ein. „Rominas Verhalten hat uns besonders beeindruckt, sie hat den Jahressieg verdient“, betont Helmut Sickmüller, bfv-Vizepräsident für gesellschaftliche Verantwortung. Beim Frauen-Bundesligaspiel 1899 Hoffenheim gegen 1. FFC Frankfurt wurde Romina nun dafür geehrt: Vom Badischen Fußballverband übergaben Daniela Quintana (Vorsitzende im Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball), Helmut Sickmüller und Harald Schäfer (Vorsitzender des Fußballkreises Mannheim) die Auszeichnung. Gemeinsam mit der dreimaligen Weltfußballerin und Ehrenspielführerin der Frauennationalmannschaft, Birgit Prinz, die aktuell Sportpsychologin der Hoffenheimer Frauen ist, überreichten sie Romina eine Einladung zur DFB-Ehrungsveranstaltung am 8. Oktober in Mainz, wo dann auch der Besuch des WM-Qualifikationsspiels Deutschland gegen Aserbaidschan in Kaiserslautern ansteht.

Der bfv ruft alle Personen auf, faires Verhalten von Spielern, Trainern, Betreuern und sonstigen Vereinsmitarbeitern zu melden. Die Meldung kann über den Spielberichtsbogen, ein Meldeformular (www.badfv.de unter dem Bereich Verband – Engagement & Soziales – Fair Play) oder formlos per Mail an Stefan.Moritz@badfv.de erfolgen. Jede eingehende Meldung wird berücksichtigt – es gibt tolle Preise zu gewinnen!

BU: v. l. Harald Schäfer, Daniela Quintana, Romina Konrad, Birgit Prinz, Helmut Sickmüller, Foto: Pia Kielmann
Ka, 11.09.2017

PRESSEMITTEILUNG DES BADISCHEN FUSSBALLVERBANDES E.V.
Nr. 71/2017 vom 11. September 2017

DFB-Pokal: TuS Frauen in der 1.Runde gegen Sindelfingen

Nach dem Pokalsieg des Badischen Fußballverbandes qualifizierten sich die TuS Frauen automatisch für die erste Runde des DFB Pokals. Außer Bundesligaabsteiger Borussia Mönchengladbach sind alle Erstligisten durch ein Freilos in der ersten Pokalrunde spielfrei.

Am Sonntag, 27.08.2017 erwarten die TuS Frauen die VfL Sindelfingen Ladies am Kiesteichweg. Das Team belegte in der vergangenen Saison den vierten Rang in der 2. Frauenbundesliga Süd. Die Neckarauerinnen starten in der kommenden Saison nach einem Jahr Abstinenz wieder in der Oberliga Baden-Württemberg.

Zurzeit befindet sich das Team von Romina Konrad in der intensiven Vorbereitung. Die TuS Frauen werden alles daran setzen, sich im Duell gegen den klassenhöheren VfL Sindelfingen gut zu verkaufen und als Underdog vielleicht die große Sensation zu schaffen. Die Frauen freuen sich über zahlreiche Unterstützung ihrer Fans am Spielfeldrand.

Company Cup 2017: Sax + Klee gewinnt

Der 8. Rhein-Neckar Company Cup startete am Samstag, 22. Juli 2017 mit 20 Mannschaften aus der gesamten Region. Ab 12 Uhr fanden sich die ersten Teams und Fans am Kiesteichweg ein, kurze Zeit später pfiffen die Unparteiischen bei herrlichem Sommerwetter die ersten Partien an. Die Frauenfußballabteilung, die das Turnier zum dritten Mal organisierte, sorgte hervorragend für das leibliche Wohl der Gäste. Neben Grillgut und Pommes gab es Waffeln und Kuchen, an der Beachbar konnten sich die Spieler und Zuschauer mit kühlen Getränken versorgen. Für die jungen Gäste gab es eine Hüpfburg, Kinderspiele und Schminken zum Zeitvertreib. Um kurz vor 18 Uhr stand dann der diesjährige Sieger fest: Die Sax + Klee GmbH setzte sich im Finale gegen Dachser SE durch und holte sich damit nach 2011 den begehrten Wanderpokal.

An dieser Stelle danken wir unseren Sponsoren und Unterstützern, ohne die die Durchführung des Turniers nicht möglich wäre. Ein großes Dankeschön auch an unsere Cassidy Mc Ghee, die mit ihrer Organisations-Crew wieder Wochen im Voraus und am Turniertag selbst für den reibungslosen Ablauf sorgte. Danke ebenso an Michael und Patrick Mattern für die Turnierleitung, an alle Schiedsrichter, Fans und Zuschauer. Ihr wart großartig!