Damen: 3:0 Sieg bei Klinge Seckach

Der Start ins Jahr 2013 läuft weiter wie geschmiert für die Damen des TSV Neckarau.      2 Spiele, 6 Punkte, 5:0 Tore.

Bei der gestrigen Nachholpartie im Odenwald legten die TSV-Damen nach dem Anpfiff los wie die Feuerwehr und überrollten ihre Gegnerinnen in den ersten Minuten förmlich. Folgerichtig ging man schnell in Führung. Einen Freistoß von rechts schlug Lorena Heinz schön an den Fünfmeterraum, wo Mittelfeldakteurin Cassidy McGhee den Ball mit vollem Körpereinsatz über die Linie drücken konnte (1:0, 10. Minute). Der TSV setzte vehement nach und nur zwei Minuten später war man wieder erfolgreich. Nach einem schnellen Gegenstoß legte Stürmerin Sina Süß den Ball quer auf die mitgelaufene Flügelflitzerin Saskia Behringer. Diese schob sicher ein zum 2:0 (12. Minute). Leider schaltete man danach einen Gang zurück. Ihre folgende Großchance alleine vor der Torfrau konnte Sina Süss nicht verwerten und auch sonst kamen mehr und mehr Ungenauigkeiten ins Spiel. Zu viele Bälle wurden zu schnell und zu ungenau nach vorne gespielt, Abschlüsse zu überhastet gesucht. Glück hatten die TSV-Damen Mitte der ersten Halbzeit, als ein weiter Ball von außen sich im langen Eck ins Tor senken wollte. Gerade noch rechtzeitig konnte Rechtsverteidigerin Steffi Bäuerle mit einem angedeuteten Fallrückzieher auf der Linie retten. Ansonsten lief es nicht mehr so recht beim TSV. Das Rechtsaußen Marie Langner nach einer halben Stunde verletzt raus musste, passte ins Bild. Sie wurde durch Aylin Alagöz ersetzt.

In Hälfte zwei schienen die eindringlichen Worte von TSV-Coach Sebastiano Franzo gefruchtet zu haben. Man startete wie in Durchgang eins mit ordentlich Dynamik. So konnte nach 50 Minuten das beruhigende 3:0 erzielt werden. Angreiferin Elena Matthes war mit einem Heber über die Torfrau erfolgreich. Danach versuchten die TSV-Damen, die Konzentration hoch zu halten, was diesmal auch besser gelang. Fast hätte Cassidy McGhee einen weiteren Treffer beisteuern können. Elena Matthes hatte sie mustergültig bedient, doch McGhee war einen Tick zu schnell und stand vor dem leeren Tor im Abseits. Gegen Ende der Partie wehrte sich Klinge etwas eindringlicher und zwang die TSV-Abwehr um das erneut sehr starke Duo Lorena Heinz und Laura D’Agro einige Male zum Eingreifen. Jedoch ließ man nichts mehr anbrennen.

Die nächste schwierige Partie findet am Samstag, den 06.04.2013 um 17 Uhr bei Astoria Walldorf statt.