Damen Oberliga: Mit einem Auswärtssieg in die Sommerpause

Mit einem 5:2 Auswärtserfolg beim Karlsruher SC kehrte die Oberligamannschaft von ihrem letzten Pflichtspiel der Saison aus der Fächerstadt zurück.

Nach der Pleite im Pokalhalbfinale wollten sich unsere Mädels unbedingt mit einem Erfolgserlebnis aus ihrer ersten Oberligasaison verabschieden – und das gelang eindrucksvoll. Von Beginn wurde die überheblich agierende Heimelf unter Druck gesetzt, ohne dass die Abwehrarbeit vernachlässigt wurde. Die läuferische Überlegenheit nutzte unser Team mit zwei Toren nach gut einer halben Stunde Spielzeit – Torschützen Corinna Glogger und Elena Mathes.

Der KSC stellte nun sein Spiel um und kam noch vor der Pause zum Anschlusstreffer (40.). Gleich nach dem Wiederanpfiff des insgesamt unsicher agierenden Schiedsrichters konnte die Heimmannschaft zwar ausgleichen (50.), doch dann erzielte Lorena Heinz mit einer fulminanten Direktabnahme aus gut 30 Metern die erneute Führung (55.). Und als fünf Minuten später Sina Süss nach einem Klassepass in die Spitze nur durch ein Foul im Strafraum gebremst werden konnte, ließ sich wiederum Lorena Heinz diese Chance nicht entgehen und verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zum 4:2 (62.).

Nur drei Minuten später belohnte sich die fleißige Sina Süss mit ihrem Tor zum 5:2. Auch danach erspielte sich unser Team noch weitere gute Möglichkeiten, doch es blieb bis zum Schlusspfiff beim insgesamt hochverdienten Auswärtssieg.

Mit einem sehr guten 6. Tabellenplatz und 28 Punkten beendet die Mannschaft von Trainer Sebastiano Franzo ihre erste Oberligasaison und geht nun in die verdiente Sommerpause.

Am 04. August 2014 starten beide Frauenfußballmannschaften dann in die Vorbereitung auf eine hoffentlich ebenso erfolgreiche Saison 2014/2015.

Veröffentlicht unter Damen

Damen Landesliga: 1:1 zum Abschluss

Mit einer Punkteteilung beendete die zweite Damenmannschaft ihre erste Landesligasaison. Wie leider immer zuletzt unter Spielermangel leidend reiste man trotzdem mit guter Laune nach Wertheim an. Erstmals dabei waren die jungen Neuzugänge Melina und Sarah Hofmann, die beide auch gleich ihr Startelfdebüt feiern durften und ihre Sache sehr gut machten.

Zu Beginn merkte man der wieder neu formierten Mannschaft an, dass es an der nötigen Abstimmung fehlte. Hinzu kam wohl eine gewisse Schläfrigkeit von der langen Fahrt. So konnten die Gastgeberinnen ungestört durch einen Sonntagsschuss aus der Distanz in Führung gehen (1:0, 5. Minute). Kurz danach musste die aufmerksame TSV-Torfrau Carolin Fentz in einer eins-gegen-eins Situation für ihr Team das Eisen aus dem Feuer holen. Langsam und mit zunehmender Spieldauer fand das TSV-Team aber dann doch zueinander. Echte Gefährlichkeit nach vorne blieb jedoch Mangelware. In der 34. Minute brachte Lena Eisinger dann einen herrlichen Freistoß von rechts in den Strafraum. Sechser Steffi Bäuerle hechtete hinein und der Ball flog zum umjubelten Ausgleich ins Toreck. Vor der Halbzeit passierte in der Folge nichts aufregendes mehr.

Nach dem Seitenwechsel trat das TSV-Team viel entschlossener auf. Die eingewechselte Steffi Fioranelli wirbelte über links ein ums andere mal an ihren Gegenspielerinnen vorbei und scheiterte zweimal nur knapp an der Wertheimer Torfrau. Leider konnte auch die lauffreudige Angreiferin Annabelle Bohrdt ihre Gelegenheit nicht in einen Torerfolg ummünzen. Der Wille war zwar erkennbar, doch die Offensivmittel blieben beschränkt. Auch wenn ein Sieg zum Abschluss schön gewesen wäre, muss man mit dem Punkt zufrieden sein.

Veröffentlicht unter Damen

Frauen- und Mädchenfußball beim TSV Mannheim-Neckarau

Mädchenfußball in Mannheim boomt…und der Aufwärtstrend beim TSV setzt sich fort.

Mädchenfußball beim TSV Neckarau

Im Mädchenbereich verläuft die Saison bei den C- und E-Juniorinnen positiv. Die von Ricarda Droste gemeinsam mit ihrem Team Jan Koch und Tim Marzenell betreuten C-Mädchen schlagen sich in der Landesliga Staffel 4 achtbar, auch wenn die Siege nicht so zahlreich sind wie noch im Vorjahr. Einige Spiele wurden leider oftmals aus Unkonzentriertheit verloren. Dennoch sind die Mädels mit viel Spaß und guter Kameradschaft bei der Sache. Auch unsere E-Mädchen mit ihrem Trainer Aldo Agrillo jagen in der Landesliga Staffel 2 mit großer Motivation und viel Freude dem runden Leder hinterher. In der kommenden Runde wird die TUS jeweils mit einer B-, C- und E-Juniorinnenmannschaft an den Start gehen.

Fußballinteressierte Mädchen herzlich willkommen

Wir freuen uns, auch weiterhin alle fußballbegeisterte Mädchen zwischen 9 und 15 Jahren bei uns begrüßen zu dürfen. Für erste Informationen stehen Ricarda Droste (ricardadroste@tsvneckarau.de) und Aldo Agrillo (aldoagrillo@tsvneckarau.de) als direkte Ansprechpartner gern zur Verfügung. 

Frauenfußball

Sportlich läuft für die Frauenfußballerinnen des TSV Neckarau alles nach Plan. Als Aufsteiger in die Oberliga Baden-Württemberg belegt das Team von Trainer Sebastiano Franzo einen guten 6. Tabellenplatz und hat mit dem Abstieg nichts mehr zu tun. Dazu steht man wiederum im Halbfinale des Badischen Pokals für Frauenmannschaften und trifft dort Ende Mai auf den Ligakonkurrenten Karlsruher SC. Weitere Informationen dazu.

Auch die zu Saisonbeginn neugegründete zweite Mannschaft mit ihrem Trainer Giuseppe Franzo, dem Bruder von Sebastiano, schlägt sich in der Landesliga bravourös und ist aktuell Tabellenzweiter. „Ich freue mich sehr, die kontinuierlich erfolgreiche Arbeit mit Sebastiano, Giuseppe und Sus auch in der kommenden Saison fortsetzen zu können“, so Teammanager Michael Mattern. Damit gewährleistet die „TUS“ genau das, wofür sie seit Jahren bekannt ist: Verlässlichkeit und Nachhaltigkeit. „Alle Spielerinnen haben bereits ihre Zusage für die kommende Runde gegeben, so dass wir uns nur punktuell gezielt verstärken wollen, da wir schon gemerkt haben, dass uns auf der einen oder anderen Position eine zusätzliche personelle Alternative mit Sicherheit helfen würde“ stellt
Michael Mattern weiter fest.