Herren: TSV Neckarau II – SpVgg 07 Mannheim 6:4

Spieldatum: Sonntag, 22.03.2015 – 11:00 Uhr
FUSSBALL.DE - Link zum Spiel


Verdienter Sieg in torreichem Heimspiel

Nach zuletzt zwei Niederlagen ohne eigenes Tor war heute der Tabellenvorletzte aus Neuhermsheim zu Gast, auf den der Abstand vor dem Spiel nur knappe 7 Punkte betrug.

Zwei mal gelang es den Gästen in Führung zu gehen. Nach dem 0:1 konnte De Paola direkt im Gegenzug durch einen Flachschuss an der Strafraumgrenze am Torwart vorbei einschieben. Auch nach dem 1:2 dauerte es keine zehn Minuten, dass M. Carpintieri nach einem Freistoß von Knab an der richtigen Stelle stand und dem Torwart unweit vorm Tor mit einem Schuss in die untere linke Ecke keine Chance ließ. Es dauerte wieder keine fünf Minuten und der Ball landete zum fünften Mal im Netz. Die zweite Mannschaft hatte vorerst das Spiel gedreht. Nach einem Traumpass vom wieder genesenen D’Agro in den Lauf von Brehm hatte der alleine vorm Torwart leichtes Spiel und konnte zum 3:2 einschießen. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

Auch nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit dauerte es nicht lang und der Ball lag ein weiteres Mal im Tor der Gäste. Ein gutes Zusammenspiel zwischen Bolca, de Paola und Knab konnte letzterer aufs leere Tor vollenden. Die Antwort der Gäste ließ aber wieder nicht lange auf sich warten. Den Schuss aus halbrechter Position konnte Torwart Schäfer nicht entscheidend ablenken und so stand es 4:3. Der eingewechselte Tobolik konnte nach einem Schuss von De Paola in der 72. Spielminute abstauben und den Abstand von zwei Toren wieder herstellen. Keine fünf Minuten später konnte Schäfer mit einer Glanzparade ein weiteres Gegentor verhindern, indem er einen Kopfball zur Ecke klärte. Diese Parade war auch essentiell für den Sieg, denn in der 88. Spielminute wurde es durch den Anschlusstreffer noch einmal spannend. D. Carpintieri wusste sich im Strafraum nur durch ein Foul zu helfen und sah dafür als letzter Mann rot. Den fälligen Elfmeter konnte Schäfer nicht parieren und so musste man die 1-Tor-Führung in den letzten Minuten über die Zeit retten. Die Gäste probierten viel wurden aber durch den Konter in der letzten Minute über Kabashi und Bolca mit dem 6:4 Endstand bestraft.

Kader

Schäfer (TW), Dörfl, M. Carpintieri, D. Carpintieri, Weidner, Indovino, Knab, Erol, De Paola, Brehm, Bolca, Kabashi (ETW), Tobolik, D’Agro

Tore

0:1 (12.min), 1:1 De Paola (13.min), 1:2 (22.min), 2:2 M. Carpintieri (31.min), 3:2 Brehm (34.min), 4:2 Knab (49.min), 4:3 (53.min), 5:3 Tobolik (72.min), 5:4 (89.min), 6:4 Bolca (90.min)

Karten

Rot: D. Carpintieri (88.min, Notbremse)