Damen Landesliga: Nullnummer gegen Meckesheim-Mönchzell

Das drittletzte Pflichtspiel der Saison stand für unsere Zweite unter keinen guten Voraussetzungen. Personell arg dezimiert reiste das Team zum Tabellenfünften nach Mönchzell und musste dabei mit Susann Schmidt, Christine Mattern und Conny Schroth auf drei ehemalige Aktive zurückgreifen.

Das Tor wurde je eine Halbzeit von Romy Gajdera und Susann Schmidt (beide eigentlich Feldspielerin) gehütet. Zu allem Überfluss musste nach gut einer halben Stunde Spielzeit auch noch Sarah Böser verletzungsbedingt ausscheiden und mit Miriam Falsone kam eine junge, neue Spielerin zu ihrem ersten Einsatz.

Dennoch gestaltete das Team die erste Halbzeit weitestgehend offen und Annabelle Bohrdt hatte in der 25. Minute die Riesenchance zur Führung, doch ihr Schuss traf nur die Torlatte des gegnerischen Tores. Gleiches Schicksal für Romy Gajdera, die mit einem Freistoß kurz nach Wiederanpfiff ebenfalls nur die Torlatte traf (47.).

Anschließend ergaben sich auch für die Heimelf gute Möglichkeiten, doch unsere Mannschaft wehrte sich mit allen Mitteln und brachte das torlose Remis über die Zeit. Kompliment an die Mädels, die sich diesen Punkt durch ihre Geschlossenheit und ihren kämpferischen Einsatz trotz aller Widrigkeiten verdientermaßen erkämpften.

Am kommenden Samstag gastiert unsere ‚Zweite‘ bei der SG Mückenloch/Neckargemünd. Der Anstoß erfolgt dort um 19.15 Uhr.