Herren: Badenia Hirschacker – TSV Neckarau II 3:3

Spieldatum: Sonntag, 02.11.2014 – 14:30 Uhr
FUSSBALL.DE - Link zum Spiel

Kabashi rettet glücklichen Auswärtspunkt

Nach der hohen 0:4 Heimpleite gegen den Tabellenführer aus Oftersheim und mit fünf Spielen ohne Sieg im Rücken ging es am vergangenen Sonntag zur Badenia aus Hirschacker. Durch den Ausfall von Innenverteidiger Stieger wurde am vergangenen Sonntag abermals eine neue Viererkette gestellt. Mit Startelfdebutant Indovino, Eisele, sowie den Außenverteidigern Weidner und M. Carpintieri war die Abwehrreihe komplett. Kapitän D’Agro fiel ebenfalls wie schon die Vorwoche aus und wurde im defensiven Mittelfeld von Yodmee vertreten. Neben ihm kam Knab zum Einsatz. Die Offensivreihe war vertreten mit Geithner und Yazici auf den Außenbahnen, sowie Brehm und Bolca im Sturm.

Es dauerte nach Spielbeginn nicht lang und so lag der Ball bereits schon nach drei Minuten zum ersten Mal in unserem Netz. Ein Ballverlust von M. Carpintieri ermöglichte dem Gegner ein Solo an der Grundlinie. Sein Teamkollege hatte mit dessen präzisem Pass kein Problem wenige Meter vor dem Tor einzuschieben. Schnell verdaut kam man in der 10. Spielminute durch einen schönen Außenristtreffer von Bolca zum Ausgleich und konnte keine fünf Minuten Spieler durch einen Kopfball von Geithner das Spiel drehen. Doch die Freude hielt wie schon so oft in dieser Saison nicht lange und so kamen die Gastgeber zum 2:2 Ausgleich in der 20. Spielminute. In der 34. Minute klingelte es schon wieder im Kasten. Brehm nahm einen Ball gekonnt im Strafraum an, setzte sich durch und verlud den Torwart zum 2:3. Das Spiel war in der ersten Halbzeit ein offenes und so ging es mit der knappen Führung in die Halbzeitpause.

Wie ausgewechselt kam unsere Mannschaft wieder auf den Kunstrasen. Die Gastgeber aus Hirschacker schnürten uns regelrecht ein, kamen oft zum Abschluss, scheiterten aber entweder an ihrem schwachen Abschluss oder fanden mehrfach im starken Torwart Kabashi ihren Meister. Beim 3:3 Ausgleich in der 81. Minute war er allerdings machtlos. Hirschacker hatte auch anschließend trotz Platzverweis mehr Ballbesitz und weitere Chancen, nutzten diese aber nicht und so blieb es beim Unentschieden. Trotz zweifacher Führung konnte man sich heute also glücklich schätzen, immerhin noch einen Punkt aus der Fremde mitgenommen zu haben. Und so muss man weiter auf den nächsten Sieg seit nun sechs Spielen und die erste Partie ohne Gegentreffer warten. Am nächsten Sonntag wäre dafür ein guter Tag im Derby gegen die zweite Mannschaft des MFC 08 Lindenhof.

Kader

Kabashi (TW), M. Carpintieri, Indovino, Eisele, Weidner, Yodmee, Knab, Yazici, Geithner, Bolca, Brehm, (ETW) Schäfer, Tobolik, Erol, Knapp

Tore

1:1 Bolca, 1:2 Geithner, 2:3 Brehm