Herren: FC Türkspor Mannheim II – TSV Neckarau II 1:5

Spieldatum: Sonntag, 24.08.2014 – 13:00 Uhr

Die zweite Mannschaft zeigt sich stark und gewinnt in einem unschönen Fussballspiel am 1. Spieltag in der Höhe verdient mit 1:5.

Trotz einigen Urlaubsgängern konnte Trainer (und heute auch Spielertrainer) Daniele Carpintieri auf einen 16 Mann Kader zurückgreifen. Bereits vor der Partie war man sich bewusst, dass man mit Türkspor einen aggressiven Gegner auf dem Platz antreffen würde.

Die ersten 5 Minuten der neuen Saison gehörten ganz klar der Heimmannschaft. Mehr Ballbesitz und der Zug zum Tor reichten allerdings nicht, um an der Hintermannschaft unserer zweiten Mannschaft vorbeizukommen und so nahm unsere Mannschaft das Spiel so langsam in die Hand. Die erste Großchance nutzte Tobolik, als er einen genialen Pass von D’Agro annahm und frei stehend vorm Torwart auftauchte und letztendlich den Ball problemlos zum 0:1 in die rechte Ecke schob (10.min). Spätestens jetzt merkte der Aufsteiger der letzten Saison, dass unsere Form der letzten Rückrunde, sowie den Vorbereitungsspielen kein Zufall war. In der 28. Minute war es dann Gutschalk, der mit einem satten Schuss außerhalb des Sechszehners zum 0:2 erhöhte. Mit einem Rückzieher aus guten 25 Metern konnte dann auch Weidner sein erstes Saisontor verbuchen, hier sah der Gästetorwart nicht gut aus. Anschließend der erste große Aufreger des Spiels. Nach einem Foul an M.Carpintieri kam es zu einem Handgemenge und einer kurzen Unterbrechung, die Folge war nur zwei Mal gelb, verteilt auf je eine pro Seite. Dies sollte sich im späteren Spielverlauf revanchieren, dass der Schiedsrichter hier leider auf beiden Seiten nicht härter durchgegriffen hat, das Spiel, so musste man es leider nennen, war danach kein schönes mehr, auch wenn Gutschalk nach einem krassen Fehler in der Hintermannschaft noch auf 0:4 vor der Pause erhöhen konnte (45.min).
Die Mitteilung in der Halbzeitpause, dass eine weitere Unterbrechung zu einem Spielabbruch geführt hätte, schüchterte unsere Jungs etwas ein. Ein noch höheres Ergebnis hätte die sichtlich angefressene und unfair zum Werke gehende Heimmannschaft definitiv nicht verkraftet. Unsere Mannschaft verhielt sich ruhig und stellte erst Recht auch keine Entscheidungen des Schiedsrichters in Frage, nicht mal, als dieser in der 70. Minute einen Elfmeter für die Heimmannschaft pfiff, der selbst die Türken überraschte. Der Schütze verwandelte sicher zum 1:4. Dann weiter mit den unschönen Szenen. Eine total unnötiges Einsteigen an Weidner zwang ihn zur Auswechslung. Wie sich später im Krankenhaus herausstellte, wurde bei dem Einsteigen seine Außenbänder gerissen. Er wird dem Team mindestens 6 Wochen fehlen. Für die Aktion sah der Spieler der Türken wieder nur gelb. Zur Krönung ging der Spieler dann noch zu seiner Bank und klatschte erfreut mit seinem Teamkollegen ab. Sowas gehört absolut nicht auf den Fussballplatz, ist unterste Schublade und auch in keinster Weise zu entschuldigen. Den Schlusspunkt setzte jedenfalls Brehm nach einem starken Pass vom eingewechselten Ocon Palma über Gutschalk.
Auf dem Weg in die Kabine wurden einige unserer Spieler noch beschimpft. Wir bedanken uns dennoch für die 3 Punkte und stehen nach dem ersten Spieltag nun auf Platz 3, da Ketsch III und Friedrichsfeld sich jeweils mit einem 6:2 Erfolg den 1. Tabellenplatz teilen. Nächsten Samstag steht dann das 2. Saisonspiel gegen Ketsch III an. Anpfiff ist in Ketsch um 17 Uhr.

Aufstellung

Kabashi (TW), Erol, Stieger, Tropf (38. D.Carpintieri), Weidner (78. Ocon Palma), Yodmee, D’Agro, M.Carpintieri, Gutschalk, Tobolik (70. Seiler), Brehm

Auf der Bank: Marzenell (ETW), Meffert

Tore

0:1 Tobolik, 0:2 Gutschalk, 0:3 Weidner, 0:4 Gutschalk, 1:5 Brehm