Herren: TSV Neckarau II – Calcio Edingen 2:1

Spieldatum: Sonntag, 17.08.2014 – 12:30 Uhr

Kapitän D’Agro führt zweite Mannschaft mit einem Doppelpack zum Sieg

Nachdem das Spiel letzte Woche gegen SSV Vogelstang II kurzfristig abgesagt wurde, kam es heute somit zum vierten und letzten Testspiel, bevor am nächsten Sonntag die Saison 2014/2015 gegen FC Türkspor Mannheim II startet.

Mit einigen Veränderungen in der Aufstellung begann die zweite Mannschaft konzentriert gegen die offensiven stehenden Gäste aus Edingen. Beide Mannschaften versuchten teilweise über lange Bälle vergeblich an ihr Ziel zu kommen. Nach 25 Minuten gelang über Eisele dann auf der rechten Seite endlich eine gelungene Aktion. Er flankte den Ball auf den kurzen Pfosten, Seiler verpasste zwar, zog aber den Torwart, sowie einen Gegenspieler mit sich mit. D’Agro nahm das Geschenk an und musste den Ball nur noch ins leere Tor zum 1:0 einschieben. Sicherlich hätten in der ersten Halbzeit noch mehr Tore fallen könen, doch Tobolik scheiterte an einem vermeindlichen Abseitstor. Auf der anderen Seite köpften die Gäste einen Eckball an den Pfosten. So ging es also mit 1:0 in die Kabinen.

Sichtlich unkonzentriert kam die zweite Mannschaft auf den Platz zurück. Der Versuch, den Ball erst einmal in den eigenen Reihen zu halten, wurde sofort bestraft. Nach einem eher ungefährlichen Rückpass zu Marzenell flankte er dem aufgerückten Gegner am Strafraum den Ball zu. Dieser verwertete den Ball direkt über den Torhüter zum 1:1 (47.min). Anschließend hatten die Gäste auch durchaus noch weitere Gelegenheiten ein Tor zu erzielen, jedoch war dessen Abschluss einfach zu schwach und es kam kaum ein Ball aufs Tor. Nach 10 Minuten Hin und Hergeschiebe, nahm die zweite Mannschaft dann endlich wieder das Spiel selbst in die Hand. Einige Chancen durch Seiler, Weidner und Tobolik wurden entweder vom Gästetorwart pariert oder landeten am Pfosten. Die letzten 10 Minuten der Partie mussten die Gäste dann auch noch zu zehnt absolvieren. Dies nutzte die zweite Mannschaft aus. Keine 3 Minuten später war es dann wieder der Kapitän, der einen Freistoß von der Seitenlinie direkt über den Torwart zum 2:1 verwandelte. Gefährlich wurde es anschließend nur noch vorm Gästetor, allerdings verpasste man den Spielstand zu erhöhen und so pfiff der Schiedsrichter letztendlich zum nicht unverdienten Sieg ab.

Kader

Marzenell (TW), Erol, Stieger, Tropf, Weidner, Yodmee, D’Agro, M. Carpintieri, Eisele, Seiler, Tobolik, Kabashi (ETW), Ocon Palma, D. Carpintieri, Meffert

Tore

1:0 D’Agro, 2:1 D’Agro