Herren: TSV Neckarau II – SC 08 Reilingen II 6:1

Spieldatum: Sonntag, 23.11.2014 – 13:00 Uhr
FUSSBALL.DE - Link zum Spiel

Verdienter Sieg im letzten Hinrundenspiel

Am Sonntag war es endlich mal wieder soweit. Nach zuvor 8 Spielen ohne Sieg wurde die Mannschaft von D. Carpintieri mit einem, auch in der Höhe verdientem Sieg belohnt. Im Vergleich zur Partie in Hockenheim wurden allerdings einige Änderungen in der Startelf vorgenommen, u.A. wurde auch die komplette Viererketter abermals umgestellt. Dies schien scheinbar zu wirken, auch wenn man sagen muss, dass der Gegner heute relativ schwach war.

Das Spiel begann optimal für unsere zweite Mannschaft und so landete der Ball  bereits nach 7. Minuten zum ersten Mal im Netz der Gäste. Nach einer Ecke von Knab konnte M. Carpintieri per Direktabnahme unbedrängt im 5-Meter-Raum den Ball in die linke untere Ecke einschieben. Die Gäste aus Reilingen standen hier nicht gut und schienen das frühe Gegentor nicht zu verkraften, denn keine 3 Minuten später zappelte der Ball erneut im Netz der Gäste. Nach einem mustergültigen Pass von M. Carpintieri in den Lauf von Brehm hatte der keine Probleme alleine vorm Torwart den Ball einzuschieben. In der 25. Spielminute war es dann der Rückkehrer De Paola, der einen Ball an der Außenbahn annahm, mit seiner Schnelligkeit in den Strafraum zog und dem Torwart letztendlich keine Chance ließ. Es stand 3:0, und das nach 25. Minuten. Der Wille war da, endlich wieder ein Spiel zu gewinnen. Reilingens Trainer reagierte und wechselte gleich zwei Mal. Reilingen fing sich kurze Zeit und konnte immerhin in der 40. Minute den Abstand verkürzen. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Knab dennoch die Möglichkeit die Führung auszubauen, scheiterte aber mit dem Lupfer über den Torwart. Der Ball ging links am Tor vorbei. Mit dem 3:1 ging es dann in die Halbzeitpause.

Mit Erol und Thomas kamen zur zweiten Halbzeit dann zwei neue Männer ins Spiel. Letzterer konnte sich kurze Zeit später auch in die Torschützenliste eintragen. Nach einem unübersichtlichem Ballwechsel im Strafraum der Gäste bekam er den Ball vor die Füße und konnte flach am Torwart aus halbrechter Position einschieben (56.min). Fünf Minuten später hätte Brehm sogar auf 5:1 erhöhen können, scheiterte aber am Torwart der Gäste, der sich nicht umspielen lassen wollte. Mit der Einwechselung von Seiler und dessen Abschluss in der 73. Spielminute hätte man wieder die Möglichkeit gehabt, die Führung auszubauen, doch auch er scheiterte alleine vorm Torwart mit seinem Schuss neben das Tor. Spätestens in der 78. Minute war dann mit dem 5:1 durch den Doppeltorschützen M. Carpintieri dann doch alles klar. Brehm, der wiederholt alleine vorm Torwart stand, legte uneigennützig auf seinen Teamkollegen, der nur noch ins leere Tor einschieben musste. Die Freude war groß, das Spiel war gelaufen. Den Abschluss machte erneut Thomas, diesmal per Kopf nach Flanke von Brehm.

Am kommenden Sonntag steht das letzte Auswärtsspiel vor der Winterpause bei der zweiten Mannschaft von Germania Friedrichsfeld auf dem Programm.

Kader

Kabashi (TW), Knapp, Eisele, Stieger, Weidner, D’Agro, D. Carpintieri, M. Carpintieri, Knab, De Paola, Brehm, Thomas, Erol, Seiler, Indovino, Yodmee

Tore

1:0 M. Carpintieri, 2:0 Brehm, 3:0 De Paola, 4:1 Thomas, 5:1 M. Carpintieri, 6:1 Thomas