Frauen: Futsal-Meisterschaft und Fair-Play-Preis

Vorentscheid zur Badischen Futsalmeisterschaft (es spielten: Elena Mathes, Vanessa Stöcker, Amelie Wolf, Saskia Behringer, Sofia Edwards, Lara Karnahl, Romy Gajdera, Lisa Schön, Romina Konrad

Nachdem sich die Frauen des TSV Neckarau beim Vorentscheid zur Badischen Futsal-Meisterschaft Mitte Januar erfolgreich für die Endrunde qualifizierten, stand nun am vergangenen Wochenende das Abschlussturnier in Wiesental an.

Die Neckarauer Damen standen nach der Gruppenphase im Halbfinale dem Dauerkonkurrenten TSV Amicitia Viernheim gegenüber. In einer hitzigen Partie konnten sich die TuS’lerinnen jedoch durchsetzen und traten im Finale gegen den SSV Waghäusel an. Nach regulärer Spielzeit und anschließender Verlängerung stand es 1:1. Das 6-Meter-Schießen konnte Waghäusel für sich entscheiden und sich die Badische Futsal-Meisterschaft sichern.

Während des Turniers loste der Badische Fußballverband die zweite Runde des Sport-Lines Pokals der Frauen 2016/17 aus. Der TSV Neckarau tritt am ersten oder zweiten Märzwochenende zuhause gegen Ligakonkurrent 1. SV Mörsch an.

„Fair ist mehr“-Monatssiegerin Romina Konrad

Der Badische Fußballverband ehrte außerdem Romina Konrad, Spielertrainerin der 1.Frauenmannschaft, für ihr besonderes Fair Play als „Fair ist mehr“-Monatssiegerin.

Am 6. November 2016 fand das Verbandsliga-Spiel der Frauen zwischen TSV Neckarau und VfL Wiesloch statt. In der 36. Spielminute prallte die Torhüterin des VfB Wiesloch beim Kampf um den Ball mit einer eigenen Mitspielerin im Strafraum zusammen und ging verletzt zu Boden. Eine Spielerin des TSV Neckarau, die offensichtlich das Ausmaß des Zusammenpralls nicht bemerkt hatte, schoss den Ball ins Tor des VfB Wiesloch. Da das Tor regelkonform erzielt worden war, wurde es vom Schiedsrichter anerkannt.

Nach dem Wiederanstoß des VfB Wiesloch ließ sich die TSV-Spielertrainerin Romina Konrad den Ball zuspielen, lief auf das eigene Tor zu und erzielte absichtlich ein Eigentor, um den alten Torabstand wieder herzustellen. „Am Ende wurde es noch ganz schön knapp in dem Spiel, aber es war trotzdem die richtige Entscheidung“, sagt Romina, die von der Ehrung beim Endrundenturnier der Badischen Futsal-Meisterschaften völlig überrascht war.

Daniela Quintana, Vorsitzende des bfv-Ausschusses für Frauen- und Mädchenfußball und Michael Mattern, Abteilungsleiter beim TSV Neckarau und stellvertretender Vorsitzender im Fußballkreis Mannheim gratulierten Romina, bedankten sich für das faire Verhalten und überreichten ihr eine Urkunde, einen Gutschein für den DFB-Fanshop, einen Adidas-Rucksack und ein Badehandtuch sowie das Fair ist mehr-T-Shirt (Quelle: bfv-Pressemitteilung Nr. 09/2017)