Frauen: Pokalsieger nach Elfmeterkrimi

TSV Neckarau gewinnt Sport-Lines Pokal 2017

Karlsruhe. Im Endspiel um den Sport-Lines Pokal der Frauen musste sich das Team des KIT SC im Elfmeterschießen gegen den TSV Neckarau geschlagen geben.

Bei sommerlichen Temperaturen auf dem Uni-Gelände des KIT Karlsruhe erlebten die Zuschauer beim Sport-Lines Pokalfinale der Frauen ein ausgeglichenes und spannendes Endspiel.  Mit dem Meistertitel und Aufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg im Rücken war das Team des TSV Neckarau angereist und voll motiviert, den Sport-Lines Pokal mit nach Hause zu nehmen. Doch auch der Verbandsliga-Zweite KIT SC hatte sich vor heimischer Kulisse einiges vorgenommen, musste jedoch in der 12. Spielminute zunächst einen Rückschlag hinnehmen. Lorena Heinz traf für Neckarau zum 1:0. Auch das nächste Tor erzielte die Nummer 6 der Gäste, dieses Mal war es jedoch ein Eigentor zum 1:1.

Durch den Ausgleich gestärkt kamen die Spielerinnen des KIT SC in der zweiten Halbzeit etwas besser ins Spiel und hatten einige Chancen, das Finale für sich zu entscheiden. Doch das Tor wollte nicht fallen und so ging es in die Verlängerung. Hier war dann das Chancenplus auf der Seite des TSV Neckarau. Nach 120 Minuten stand es immer noch 1:1 und so ging es ins Elfmeterschießen. Dieses entwickelte sich zu einem echten Krimi. Die ersten fünf Schützinnen beider Mannschaften trafen souverän. Den verschossenen sechsten Elfmeter von Neckarau konnte der KIT SC nicht nutzen, denn Neckaraus Torhüterin Sofia Edwards parierte daraufhin. Auch den nächsten Elfmeter konnte sie halten und so führte der vorangegangene Treffer von Josephine Diwok zum 7:6 Endstand und somit zum Pokalsieg für den TSV Neckarau.

 

Textquelle: PRESSEMITTEILUNG DES BADISCHEN FUSSBALLVERBANDES E.V.
Nr. 45/2017 vom 10. Juni 2017