Herren: TSV Neckarau II – Calcio Edingen 3:0

Spieldatum: Sonntag, 04.10.2015 – 12:30 Uhr
FUSSBALL.DE - Link zum Spiel

Klarer Sieg, erstmalig ohne Gegentor

Nach zuletzt 2 Niederlagen kam die zweite Mannschaft wieder mit einer komplett neu formierten Startelf auf den Platz. Keine 10 Minuten waren gespielt, da stand Indovino goldrichtig und konnte per Abstauber das 1:0 markieren. Vorausgegangen war eine Flanke von De Paola von der rechten Seite und der Torschuss von Leonhardt, den der Torwart direkt vor die Füße von Indovino auflegte. Nach einer knappen halben Stunde konnte die zweite Mannschaft auf 2:0 erhöhen. Tropf schaltete sich bei einem Standard von D’Agro mit in den Sturm ein und konnte per Kopf am Torwart vorbei einköpfen. Calcio hätte vor der Pause auf 2:1 durch einen Elfmeter verkürzen können, Kabashi konnte aber den unplatzierten Schuss parieren.

In der 60. Spielminute erhöhte M. Carpintieri aus spitzem Winkel per Kopf nach erneutem Standard von D’Agro zum 3:0. Calcio bekam kurze Zeit später einen weiteren Elfmeter gewährt, aber auch diesen konnten sie nicht verwerten. Der Schuss ging weit übers Tor. Danach passierte nicht mehr viel, sodass das erste Spiel der Saison ohne Gegentor abgepfiffen wurde.

Herren: Germania Friedrichsfeld II : TSV Neckarau II 2:2

Spieldatum: Sonntag, 13.09.2015 – 12:30 Uhr
FUSSBALL.DE - Link zum Spiel

Punktgewinn bei Germania Friedrichsfeld

Mit zwei Siegen im Gepäck war die zweite Mannschaft heute zu Gast in Friedrichsfeld. Das Spiel nahm allerdings nur langsam Fahrt auf. Die erste Chance des Spiels hatte die Heimmannschaft. Ein Schuss innerhalb des Strafraums konnte Starke nur abklatschen lassen, Eder konnte aber auf der Linie klären. Besser machte es der TSV: Ein langer Ball von De Paola von der linken Außenbahn konnte M. Carpintieri am langen Pfosten gekonnt annehmen und von ihm aus flach ins kurze Eck zum 0:1 einschieben. Die Antwort aus Friedrichsfeld kam prompt. Ein ähnlicher Spielverlauf wie beim ersten Tor brachte für die Hausherren den Ausgleich durch Borho.

Kurz nach der Pause konnte Eder einen Pass vor dem Sechszehner abfangen, annehmen und direkt per Dropkick zur bis dahin verdienten 1:2 Führung verwandeln. Der TSV war nahe dem dritten Tor, konnte die Führung aber nicht ausbauen. Die Folge war der erneute Ausgleich, diesmal durch Tserepis. Nach einem Pass durch die Gasse stand er frei vor Starke und hatte keine Probleme das Tor zu machen. Danach passierte nicht mehr viel, sodass sich am Ende beide mit einem Punkt begnügen mussten.

Herren: TSV Neckarau II : SV Rohrhof II 2:1

Spieldatum: Sonntag, 06.09.2015 – 12:30 Uhr
FUSSBALL.DE - Link zum Spiel

Knapper, aber verdienter Sieg

Kurz vor der Halbzeitpause konnte Bischer mithilfe des rechten Innenpfostens zur überfälligen 1:0 Führung einschieben. Die Flanke und Vorlage, die De Paola verpasste, kam von Weidner. Kurze Zeit später wurde Bischer im Strafraum gestoßen, sodass der Schiedsrichter zurecht auf Elfmeter entschied. Der Gefoulte übernahm selbst die Angelegenheit und schoss unhaltbar unter die Latte. Mit den zwei Toren von Bischer ging es in die Kabinen.

In der 61. Minute kamen die Gäste aus Rohrhof mit ihrem ersten wirklichen Torschuss durch Martin zum schmeichelhaften 1:2 Anschlusstreffer. Die TuS sicherte aber das Ergebnis über die Zeit, auch wenn es am Ende noch einmal hektisch wurde und Laaber (SV Rohrhof) durch einen Bodycheck mit Rot vom Platz gestellt wurde.

Herren: ESC Blau-Weiß Mannheim – TSV Neckarau II 4:6

Spieldatum: Sonntag, 30.08.2015 – 15:00 Uhr
FUSSBALL.DE - Link zum Spiel

Bischer und Tobolik entscheiden das Spiel

Als Tabellenletzter ging es am vergangenen Sonntag zum ebenfalls mit 0 Punkten gestarteten Gegner Blau-Weiß Mannheim. Nach den 8 Gegentoren aus den letzten zwei Spielen wollte Ersatzcoach Uhlig nur eines, die 0 halten. Der Start der Gäste aus Neckarau verlief nach Plan. De Paola konnte bereits nach 4 Minuten durch einen Flachschuss den Führungstreffer erzielen. Blau-Weiß versuchte mit langen Bällen auf ihre zwei Stürmer zum Erfolg zu kommen und konnten per Doppelschlag durch Antos innerhalb zwei Minuten das Spiel drehen. Kurz vor der Pause konnte Bozic nach schöner Vorarbeit durch den eingewechselten Bischer das Ergebnis wieder egalisieren.

Bischer brachte sich auch nach der Pause wieder hervorragend ein und krönte seine Leistung mit einem Tor zum 2:3. Und auch der eingewechselte Tobolik spielte sich gut ein und konnte noch drei weitere Tore per Fuß erzielen, wobei jedes Tor abermals durch Bischer vorbereitet wurde. Blau-Weiß kam zwar zwischenzeitlich durch zwei weitere Tore heran, am Ende war es aber doch ein klares Ergebnis und die ersten drei Punkte für die zweite Mannschaft aus Neckarau.

Herren: TSV Neckarau II – FV 08 Hockenheim II 1:7

Spieldatum: Donnerstag, 27.08.2015 – 18:30 Uhr
FUSSBALL.DE - Link zum Spiel

Hohe Heimniederlage durch effiziente Chancenverwertung der Gäste

Die Niederlage gegen VfL Hockenheim schien die zweite Mannschaft gut wegzustecken. Doch obwohl die klare Vorgabe war, erst einmal defensiv zu stehen und ein Gegentor zu verhindern, landete der Ball in den Maschen durch ein Eigentor von Tropf. Lühring konnte kurze Zeit später sogar auf 0:2 erhöhen. Die zweite Mannschaft machte Druck und wollte den Anschlusstreffer, was aber in der ersten Halbzeit nicht mehr gelang.

Auch nach dem Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit war die zweite Mannschaft aus Neckarau die klar bessere Mannschaft und kam durch M. Carpintieri in der 62. Spielminute zum verdienten Anschluss. Die Druckphase von Neckarau nahm allerdings mit dem 1:3 durch Ziehl ein Ende. Dieses Tor war ein Schlag in den Nacken. Danach spielten nur noch die Gäste, die sehr effizient vor dem Tor agierten und den Spielstand noch um 4 weitere Tore zum 1:7 Endstand erhöhen konnten.

Herren: VfL Hockenheim – TSV Neckarau II 1:0

Spieldatum: Sonntag, 23.08.2015 – 15:00 Uhr
FUSSBALL.DE - Link zum Spiel

Saisonauftakt mit Niederlage

Mit 4 Niederlagen aus 5 Spielen der Vorbereitung reiste die zweite Mannschaft von D. Carpintieri am vergangenen Sonntag nach Hockenheim, um dort der Heimmannschaft drei wichtige Punkte zu entführen. Mit einem großen 18 Mann Kader sollte das auch gelingen. Das Spiel begann von beiden Seiten sehr zurückhaltend, wobei die zweite Mannschaft mehr Druck ausübte. Christopher Thomas hatte in der ersten Halbzeit die beste Chance, als er alleine vor Torhüter vergab. Die Hockenheimer, die grundsätzlich nur lange Bälle schlugen, machten es besser einmal besser. Auf der Außenbahn wurde Weidner abgehängt, die Flanke des Flügelspielers in die Mitte konnte Erol nur noch per Dropkick in die eigenen Maschen zum 0:1 befördern.

Es passierte lange nichts in der zweiten Halbzeit, das lag auch daran, dass die zweite Mannschaft die konditionelle Schwäche der Hausherren trotz eines Übergewichts an Ballbesitz nicht ausnutzen konnte. So blieb es letztendlich beim 0:1.

Tore

Fehlanzeige

Karten

Fehlanzeige

Herren: Testspielserie der zweiten Mannschaft

Die Vorbereitung der zweiten Mannschaft läuft seit knapp zwei Wochen. Neben wenigen Neuzugängen stand am letzten Sonntag das erste Testspiel gegen die zweite Vertretung der SpVgg Ilvesheim auf dem Plan. Dabei unterlag die Mannschaft mit 1:3. Das Tor zum zwischenzeitlichen Ausgleich konnte Knab erzielen.

Die weiteren Testspiele im Überblick:

(Sonntag, 19.07.2015 – 12:30 Uhr) TSV Neckarau II : SpVgg Ilvesheim II 1 : 3

(Sonntag, 26.07.2015 – 13:00 Uhr) SC 1910 Käfertal II : TSV Neckarau II 4 : 3

(Sonntag, 02.08.2015 – 12:30 Uhr) TSV Neckarau II : LSV 1864 Ladenburg 1 : 3

(Sonntag, 09.08.2015 – 13:00 Uhr) TSV Neckarau II : SV Enosis Mannheim II 10 : 1

(Sonntag, 16.08.2015 – 11:00 Uhr) SV Harmonia Waldhof III : TSV Neckarau II 8 : 1

Herren: SC 08 Reilingen II – TSV Neckarau II 7:2

Spieldatum: Sonntag, 31.05.2015 – 13:00 Uhr
FUSSBALL.DE - Link zum Spiel

Hohe Pleite im letzten Saisonspiel

Brehm konnte mit der ersten guten Aktion die 0:1 Führung per Direktabnahme innerhalb des Sechszehners herstellen. Die Führung hielt nicht lange, denn die Heimmannschaft kam viel zu leicht mit einem Doppelschlag zurück ins Spiel. Hier sah die Abwehr zwei Mal nicht gut aus.

Und auch nach der Pause hatte Reilingen leichtes Spiel und kam zum 3:1. Die zweite Mannschaft versuchte weiterhin mit langen Bällen auf die Außenpositionen zum Erfolg zu kommen, was aber meistens scheiterte. Zwölf Minuten vor Spielende sah Stieger zu Unrecht Gelb-Rot. Einen kleinen Schubs wertete der Schiedsrichter als gelbwürdig, schickte aber zuerst D. Carpintieri vom Platz, der an dieser Situation gar nicht beteiligt war. Der Schiedsrichter nahm nach minutenlanger Diskussion seine Entscheidung zurück und stelle dafür Stieger vom Platz. Keine zwei Minuten später durfte sich dann auch Tropf durch ein taktisches Foul vom Spielgeschehen verabschieden. Mit 9 gegen 11 kam man dennoch durch Brehm zum 3:2. Danach gab sich die Mannschaft von D. Carpintieri auf, stand viel zu offensiv und fing sich noch ganze 4 Buden, darunter ein Elfmeter.

Kader

Marzenell (TW), Knapp, D. Carpintieri, Tropf, Stieger, Yodmee, Knab, Öztürk, M. Carpintieri, De Paola, Brehm, Bentivegna, Dörfl

Tore

0:1 Brehm (13.min), 1:1 (25.min), 2:1 (38.min), 3:1 (63.min), 3:2 Brehm (81.min), 4:2 (83.min), 5:2 (86.min, Elfmeter), 6:2 (88.min), 7:2 (90.min)

Karten

Gelb-Rot: Stieger (78.min), Tropf (80.min)

Herren: TSV Neckarau II – VfL Hockenheim 3:1

Spieldatum: Montag, 25.05.2015 – 13:00 Uhr
FUSSBALL.DE - Link zum Spiel

Verdienter Sieg im letzten Heimspiel

Anfänglich schwächelte die erste Mannschaft, sodass Hockenheim zwei gute Chancen hatte. Ein Angriff landete knapp neben dem Tor, ein anderer wurde von Marzenell an die Latte gelenkt. Der Ball sprang zwar direkt zurück in den Fünfer, wo allerdings die Abwehr klären konnte. Das war es auch mit den Offensivbemühungen der Gäste, denn jetzt spielte nur noch die TuS, wobei sich ein Großteil des Spieles im Mittelfeld abspielte. Erste nennenswerte Aktion war ein Foul an Brehm im Strafraum. Den fälligen Elfmeter konnte Pilato verwandeln.

Nach der Pause ging es ähnlich weiter. Die zweite Mannschaft wollte die Führung ausbauen und kam durch einen Weitschuss von Pilato aus halbrechter Position zum 2:0. Hockenheim konnte in der 60. Spielminute durch eine Kette von Abwehrfehlern zwar auf 2:1 verkürzen, den ursprünglichen Abstand stellte aber der eingewechselte Kabashi her, der sonst eigentlich immer seine Leistung auf der Torwartposition abruft. Eine lange Flanke konnte er mit dem Kopf über den Torwart verwerten. Danach passierte nicht mehr viel und es blieb beim verdienten 3:1 Endstand.

Kader

Marzenell (TW), Ayasse, D. Carpintieri, Tropf, Stieger, D’Agro, Knab, Pilato, M. Carpintieri, De Paola, Brehm, Tobolik, Kabashi, Dörfl

Tore

1:0 Pilato (37.min, Elfmeter), 2:0 Pilato (53.min), 2:1 (60.min), 3:1 Kabashi (73.min)

Karten

Herren: SC Pfingstberg-Hochstätt – TSV Neckarau II 5:1

Spieldatum: Sonntag, 17.05.2015 – 15:00 Uhr
FUSSBALL.DE - Link zum Spiel

Keine Chance beim Aufstiegsaspiranten

Das Spiel war keine fünf Minuten alt, da bekamen die Pfingstberger einen Elfmeter zugesprochen. Stieger hatte auf der Linie seinen Gegenspieler gefoult und sah dafür zusätzlich direkt die gelbe Karte. Der Elfmeter war zwar nicht gut geschossen, Haag entschied sich aber für die falsche Ecke und so musste man den frühen Rückstand hinnehmen. Tropf und De Paola hatten den Ausgleich zwar auf dem Fuß, scheiterten aber am gut agierenden Torhüter. Zehn Minuten vor dem Pausenpfiff verabschiedete sich Stieger mit einem weiteren Foulspiel vorzeitig, als er vom Schiedsrichter mit Gelb-Rot vom Platz gestellt wurde. Den 1:0 Rückstand rettete die zweite Mannschaft allerdings noch in die Pause.

Nach einer Ecke konnte Pfingstberg ihre Führung durch ein Kopfballtor auf 2:0 und kurze Zeit später durch einen weiteren Elfmeter auf 3:0 erhöhen. Beim Elfmeter hatte Haag zwar noch die Hände am Ball, der Schuss war aber zu fest. Das Spiel war entschieden. Keine Minute später klingelte es auch zum vierten Mal im Tor der TuS, als die Pfingstberger nach einem Fehlpass schnell schalteten und die nicht sortierte Abwehrkette ausspielten. Auf ähnliche Weise fiel auch das 5:0. Den Ehrentreffer konnte immerhin Brehm mit einem Schuss vom Sechszehner an den linken Innenpfosten erzielen.

Kader

Haag (TW), Knapp, Stieger, Tropf, Weidner, D’Agro, Knab, Erol, Indovino, De Paola, Brehm, Kabashi, D. Carpintieri, Yodmee

Tore

1:0 (4.min, Elfmeter), 2:0 (58.min), 3:0 (63.min, Elfmeter), 4:0 (64.min), 5:0 (76.min), 5:1 Brehm (79.min)

Karten

Gelb-Rot: Stieger (35.min)