Damen Landesliga: Arbeitssieg in Dossenheim

Mühsam und glanzlos setzen die Damen vom TSV 2 ihre Erfolgserie fort. Dabei rissen sie jedoch in Dossenheim keinen der anwesenden Zuschauer vom Hocker. Es begann jedoch alles sehr vielversprechend: Cassidy McGhee versenkte einen direkten Freistoß zum 1:0 (4. Minute) Sie profitierte aber von einem Missgeschick der Heim-Torhüterin. Danach hätte man die erste Hälfte auch schon beenden können. Die Gastgeberinnen kamen zu nur einem Schuss aufs bzw. neben das Tor. Die TSV-Damen schafften es nicht, sich zwingende Torchancen herauszuspielen. Das lag überwiegend an der katastrophalen Fehlpassquote. Auch die mangelde Laufbereitschaft war schuld, dass die klare Feldüberlegenheit nicht ausgenutzt werden konnte.

In Halbzeit zwei waren zwar gute Vorsätze erkennbar, dennoch kam kaum ein  strukturiertes Spiel zustande. Die vielbeinige Dossenheimer Abwehr verteidigte engangiert, bekam es aber durch das behäbige Neckarauer Aufbauspiel auch nicht übermäßig schwer gemacht. Dennoch war mehr Zielstrebigkeit zu sehen, die in einem Eckballfestival mündete. Der Ball jedoch wollte auch dabei nicht ins Tor. Demgegenüber versuchte Dossenheim nun sogar, eigene Konter zu initiieren. Einmal kamen sie auch durch und es war Carolin Fentz, die in allerhöchster Not klären musste.

Am Ende konnten also trotz schwächster Saisonleistung drei Punkte geholt werden.
Team und Trainer hoffen nun, dass man beim nächsten Spiel am 03.11.2013 um 17 Uhr gegen FC Germania Meckesheim-Möchzell auch spielerisch wieder überzeugen kann.