Damen Oberliga: Mit Punktgewinn zurück aus Faurndau

Unsere Oberligamannschaft brachte mit dem 1:1 Unentschieden verdientermaßen einen Zähler mit nach Mannheim.

Unser Team begann hoch motiviert und es dauerte keine drei Minuten, als ein erster Angriff über die Außenbahn zur frühen Führung gelang. Lara Karnahl schoss auf Zuspiel von Sina Süß den Ball unhaltbar platziert ins untere Eck (3.). Nur kurze Zeit später fast das 2:0, als Lorena Heinz den Ball mustergültig in den Lauf von Lara Karnahl spielte, ihr Schuss jedoch landete am Außennetz.

Anschließend demonstrierte die Heimelf ihre Stärke (der FV Faurndau hat sich vom letzten Tabellenplatz inzwischen auf Platz 8 nach vorn gespielt) und brachte unsere Abwehr über die Außenbahn immer wieder in Bedrängnis. Genau solch ein Angriff führte dann auch zum Ausgleichstreffer (21.). Danach entwickelte sich bis zur Halbzeit eine ausgeglichene Partie ohne nennenswerte Tormöglichkeiten.

Nach dem Seitenwechsel dann einige Schrecksekunden, da sich die Heimelf mit viel Zug zum Tor weitere gute Möglichkeiten erspielte. Mit etwas Glück und einer in dieser Phase stark reagierenden Torhüterin Sara Heuser hielt unser Team das Unentschieden und blieb somit im Spiel. Die unermüdlich arbeitende Anna Schäfer versuchte gemeinsam mit der laufstarken Cassidy McGhee, den Spielaufbau der Heimelf zu unterbinden. Das gelang auch mit zunehmender Spielzeit immer besser und unser Team bekam dadurch die notwendige Sicherheit zurück.

Als der Ball dann nach einem fulminanten Freistoß von Lorena Heinz an die Torlatte klatschte, hätte sich Anna Schäfer fast selbst belohnt, doch ihr anschließender Kopfball strich knapp am linken Torpfosten vorbei ins Aus (82.). So blieb es am Ende beim alles in allem gerechten Unentschieden.

Am kommenden Sonntag steht nun das letzte Heimspiel der Saison auf dem Programm. Mit einem „Dreier“ gegen den Polizei SV Freiburg will sich unsere Mannschaft endgültig im gesicherten Mittelfeld festsetzen. Der Anstoß erfolgt um
16.15 Uhr am Kiesteichweg.