Frauen-Verbandspokal: Halbfinale verpasst

Am „Vatertag“ stand für unsere Oberligamannschaft das Pokalviertelfinale gegen den ASV Hagsfeld auf dem Programm. Am Ende stand eine unglückliche 1:2 (0:0) Niederlage zu Buche.

Beide Teams neutralisierten sich in der 1. HZ nahezu, die einzig wirklich gefährliche Tormöglichkeit bot sich den Gästen; die Spielerin schoss den Ball allerdings weit über unser Tor. In der 2. HZ nahmen zuerst die Gäste das Spiel in die Hand und drückten mächtig auf den Führungstreffer. Die größte Möglichkeit wurde aber wiederum freistehend vor unserem Tor vergeben (58.). Nach gut einer Stunde Spielzeit übernahmen dann unsere Mädels das Kommando und nach ersten guten Möglichkeiten durch Elena Mathes und Sina Süss erzielte Sina Süss die verdiente Führung (70.).

Auch danach blieb unser Team bei Konterchancen brandgefährlich, doch selbst klarste Torchancen blieben ungenutzt. Zudem stand bei einem Schuss von Elena Mathes die Torlatte im Weg (80.). Und wenn du solche Möglichkeiten nicht verwandelst erzielt sehr oft der Gegner das nächste Tor. Hagsfeld gab sich noch lange nicht auf, verstärkte die eigenen Offensivbemühungen und ein Schuss ins lange Eck sorgte schließlich für den Ausgleich (83.). Und nur zwei Minuten später erzielten die Gäste den Führungstreffer, als unsere ansonsten stabile Defensive für einen Moment nicht im Bilde war.

Dabei blieb es bis zum Schlusspfiff und die Hagsfelderinnen ziehen ins Halbfinale ein.

Am kommenden Sonntag stehen für beide Mannschaften entscheidende Spiele auf dem Programm. Unser 1. Mannschaft empfängt um 14.00 Uhr den FC Hausen und kann mit einem Sieg den Klassenerhalt nahezu perfekt machen.

Im Anschluss um 17.00 Uhr spielt dann unsere 2. Mannschaft gegen die SpVgg/DJK Sandhofen und kann bei einem Sieg wahrscheinlich die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufsteig in die Verbandsliga feiern.

Wir hoffen auf zahlreiche, lautstarke Unterstützung!