Damen Landesliga: 5:1 gegen Meckesheim-Mönchzell

Ein 6-Punkte-Sonntag ist das Beste, was sich Team und Trainer an einem Wochenende wünschen können. Den machten die Damen des TSV 2 gegen die Gäste der Germania Meckesheim-Mönchzell perfekt. Durch drückende Überlegenheit über die gesamte Spielzeit ist das Ergebnis auch in der Höhe in Ordnung. Bereits nach 8 Minuten wurde Flügelspielerin Anita Klaric im Strafraum zu Fall gebracht. Sarah Böser verwandelte gewohnt sicher zum 1:0. Beim 2:0 bewies Anita Klaric, dass sich der weite Weg mit in den Strafraum an den langen Pfosten für eine Außenspielerin lohnen kann. Eine Hereingabe von rechts verpasste Freund und Feind, Klaric stand genau richtig und schob den Ball über die Linie (2:0, 17.). Auch das 3:0 besorgte die an diesem Tag beste Spielerin auf dem Platz. Wieder eine Hereingabe von außen, wieder lauert Anita Klaric am langen Pfosten, wieder Tor (3:0, 41.). Noch vor der Halbzeit legte Verteidigerin Carolin Fentz eine Gästestürmerin am Fünfmeterraum. Den fälligen Strafstoß konnte Meckesheim-Mönchzell zum 3:1 verwandeln (44.). Das blieb die einzige Toraktion der Gäste.

In der zweiten Halbzeit spielte der TSV trotz einiger spielerischer Mängel die Partie locker herunter. Sarah Böser mit einem sehenswerten Linksschuss aus der Distanz erhöhte auf 4:1 (52.). Das eingewechselte Team-Nesthäcken Florentine Schlick stellte mit einem Schuss ins lange Eck den 5:1 Endstand her (65.). Die Gäste hatten fußballerisch nichts mehr entgegenzusetzen. Leider zeigten sie sich zum Ende der Partie als schlechte Verlierer. Der eindeutige Spielverlauf und -stand machten die unfairen Aktionen umso unverständlicher.

Nächste Woche Samstag um 18 Uhr muss das Team nach Mückenloch-Neckargemünd. Dort kann hoffentlich die Sieges-Serie fortgesetzt werden.
.