Herren: KSC Schwetzingen – TSV Neckarau II 1:2

Spieldatum: Sonntag, 19.04.2015 – 15:00 Uhr
FUSSBALL.DE - Link zum Spiel


Knapper und spannender 1:2 Auswärtssieg

Wer am vergangenen Sonntag gedacht hätte, dass man mit dem Tabellenletzte aus Schwetzingen eine einfache Aufgabe vor sich hatte, der hatte sich getäuscht.
Das Spiel begann offensiv von beiden Seiten, wobei beide Teams oftmals den langen Ball versuchten. Vor allem die Gastgeber nutzten diese Taktik um ihre schnellen Stürmer in Szene zu setzen. Die erste Chance konnte Kabashi glänzend zum Eckball parieren, als ein Spieler der Schwetzingen aus spitzem Winkel abschließen konnte. Der Druck erhöhte sich und die Taktik der Gastgeber ging vorerst auf. Ein langer Ball auf den schnellen Stürmer konnte Tropf nur abblocken, Stieger wollte klären, traf aber den fallenden Stürmer am Kopf. Der Ball landete direkt bei einem weiteren Spieler, der alleine vor Kabashi zur frühen Führung einschieben konnte.
Die Antwort kam prompt aus den Reihen der zweiten Mannschaft. Nach einer Ecke von Knab kam der Torhüter zwar an den Ball, war aber durch den direkt vor ihm stehenden Brehm verwirrt und ließ den Ball hinter sich ins Tor fallen. Die zweite Mannschaft stand nach dem Ausgleich hinten gut gestaffelt und agierte nach dem ersten Gegentor, sodass der KSC kaum zum Abschluss kam, wenn dann nur durch individuelle Fehler, die jedoch keine hundertprozentige Chancen ergaben. Pumba hatte noch nach schöner Vorarbeit von de Paola die Gelegenheit, scheiterte sehr unglücklich. Ebenso wie Knab, der nach Vorarbeit von Erol auch die Führung hätte erzielen müssen. Mit dem 1:1 ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Pausentee wollte die zweite Mannschaft das Spiel entscheiden. Knab hatte nach guter Vorarbeit von Brehm die 100% Chance, vergab aber kläglich. Elfmeter hätte es in dieser Situation auch geben müssen, denn Brehm wurde im Strafraum bei seiner Vorarbeit von den Beinen gerissen und musste anschließend verletzt ausgewechselt werden. Für ihn kam Seiler ins Spiel, der wenige Minuten später einen Eckball herausholen konnte. Eine lange Ecke von Knab fand mit dem aufgerückten Tropf einen Abnehmer, der den Ball völlig freistehend 10 Meter vor dem Tor volley ins rechte Eck schießen konnte. Die Schwetzinger standen jetzt sehr offensiv und versuchten es weiterhin mit hohen Bällen, die meist aber nicht ankamen. Also musste schon ein Foul im Strafraum der zweiten Mannschaft her, um dem Ende des Spieles noch mehr Spannung zu verleihen. Stieger ging im Strafraum etwas zu unbeholfen zu Ball und traf leicht den Stürmer, der das Geschenk dankend annahm. Der Kapitän der Gastgeber versuchte den Elfmeter ins linke Eck zu schieben, schoss aber über das Tor. Zum Abschluss gab es noch ein Frustfoul der Gastgeber, welches mit Rot bestraft wurde. Danach pfiff der Schiedsrichter ab und so konnte man den vierten Dreier aus den letzten fünf Partien einfahren.

Kader

Kabashi (TW), Erol, Stieger, Tropf, Knapp, D. Carpintieri, D’Agro, Knab, M. Carpintieri, De Paola, Brehm, Dörfl, Kruse, Seiler

Tore

1:0 (11.min), 1:1 [Eigentor] (14.min), 1:2 Tropf (78.min)