Damen Oberliga: Mit knapper Niederlage in die Winterpause

Im letzten Hinrundenspiel mussten die TSV-Damen gegen den Karlsruher SC eine weitere Niederlage hinnehmen. Am Ende einer über weite Phasen intensiv geführten Partie hieß es 0:1 (0:0) und der KSC nahm nicht unverdient die Punkte mit in die Fächerstadt.

Beide Teams begannen frei nach dem Motto „vorne hui und hinten pfui“. Die Offensivaktionen führten auf beiden Seiten zu guten Tormöglichkeiten, wobei die Gäste in der 1. HZ ein leichtes Übergewicht an Chancen verzeichneten. Amelie Wolf machte die wohl klarste Torchance der Gäste zunichte, als sie den auf das leere Tor geschossenen Ball kurz vor der Torlinie in höchster Not wegschlagen konnte (13.). Die TUSlerinnen hielten dagegen und Laura D’Agro brachte die KSC-Torfrau mit einem gefährlichen Freistoß in Bedrängnis (23.). Im Gegenzug verhinderte die Torlatte den Führungstreffer der Gäste (25.) und wiederum nur fünf Minuten später scheiterte Miriam Del Brio nach Pass von Lisa Schön auf der Gegenseite.

Nach dem Wechsel suchten beide Mannschaften weiterhin ihr Heil in der Offensive und als eine Gästestürmerin frei vor dem TSV-Tor auftauchte, kam TSV-Torfrau Sara Heuser einen Schritt zu spät und brachte die KSC-Spielerin zu Fall. Der fällige Strafstoß wurde sicher zur Führung verwandelt (55.). Es folgten wütende Angriffe der Heimelf, doch im Abschluss fehlte entweder die letzte Entschlossenheit oder das nötige Quäntchen Glück. Gleichzeitg musste man in der Defensive die stets gefährlichen Konterangriffe unterbinden, was überwiegend gut gelang. Chefcoach Sebastiano Franzo wechselte zudem drei frische Kräfte ein, doch auch Sina Süss scheiterte kurz vor dem Ende freistehend mit einer letzten guten Möglichkeit. So blieb es am Ende bei der knappen Niederlage – trotz hohem Aufwand und großer Laufbereitschaft und einigen, leider ungenutzten Torchancen.

Das Team überwintert mit 10 Punkten auf dem 8. Tabellenplatz und wird sich Anfang Februar mit neuem Schwung auf eine sicherlich spannende Rückrunde in der Frauen-Oberliga BW vorbereiten.