Feriencamp des TSV Neckarau

Bei strahlendem Sonnenschein nahmen vom 03.08.-05.08. 40 Kids im Alter von 7-12 Jahren am ersten TSV Neckarau Feriencamp teil.

Eingeteilt in drei Gruppen wurde täglich von 09:30-16:30 eifrig an verschiedensten Stationen trainiert, unter der Anleitung des 6-köpfigen Trainerteams standen Koordination, Technik, Torschuss und viele Spielformen auf dem Programm, zum Abschluss des Tages fand jeweils ein spannender Fussballwettbewerb statt für den es jeweils tolle Pokale und Preise, u.a. Tickets für die Adler Mannheim, Gutscheine vom Kiosk Großkinski und Sachpreise, zu gewinnen gab. So wurde u.a. der schnellste Dribbler, der sicherste Elfmeterschütze, der beste Keeper und der beste Spieler gekürt.

Trotz der teilweisen recht hohen Temperaturen waren die Kinder topmotiviert und mit großem Einsatz dabei. Zum Abschluss absolvierten alle Teilnehmer das DFB-Fussballabzeichen, auch hier wurden wieder tolle Ergebnisse erzielt und mehrere Kids schafften sogar das Abzeichen in Gold. Bestens versorgt und verpflegt wurden die Teilnehmer von Costa Boutris.

Organisator Thomas Müller bedankte sich bei der Siegerehrung besonders beim Trainerteam Florentine Schlick, Pascal Beckmann, Tim Marzenell, Simon Droste und den Sponsoren des Camps, ein besonderer Dank ging natürlich aber an die 40 Kids die wirklich hervorragend mitgezogen haben. Auf Grund der positiven Erfahrungen soll auch im nächsten Sommer ein Feriencamp angeboten werden.

Sichtungstraining der A- und B-Junioren

Du bist Jahrgang 1996, 1997 oder 1998?
Du hast Spaß am Fußballspielen oder möchtest es einmal ausprobieren?

Dann bist du hier genau richtig! Ob Neueinsteiger oder bereits aktiv – wir bieten dir eine neue Herausforderung oder die Chance zum Einsteigen!

Wir würden uns freuen, dich am 04.06.2014 um 18 Uhr auf unserer Sportanlage am Kiesteichweg 9, 68199 Mannheim, begrüßen zu dürfen! Stattfinden wird das Training auf einem der neusten und modernsten Kunstrasenplätze der Region.

Bei Fragen oder Voranmeldungen, melde dich bei Trainer Dieter Gnida, der eine langjährige und erfolgreiche Spieler- sowie Trainerkarriere vorweisen kann.

Kontaktdaten:
Dieter Gnida, Handy: 0176/72233288, E-Mail: dietergnida@tsvneckarau.de

Damen Landesliga: „Zweite“ festigt Tabellenführung

In einem Nachholspiel gegen die SG Mückenloch/Neckargemünd kam unsere 2. Frauen-fußballmannschaft am Montagabend zu einem 3:1 (3:1) Heimerfolg.

Das Spiel begann sehr zerfahren auf beiden Seiten. Mit viel Ballbesitz versuchten die TUSlerinnen immer wieder, eigene Angriffe zu kreieren. Viele gut gemeinte Angriffe scheiterten aber an den Ungenauigkeiten beim finalen Pass. Dazu präsentierte sich der Gegner sehr lauf- und zweikampfstark, was auch zu einigen gefährlichen Kontersituationen führte.

Nach knapp einer halben Stunde fasste sich dann die stark aufspielende Laura Martschink ein Herz und schoß den Ball von rechts kommend ins lange Eck zur verdienten Führung. Nur fünf Minuten später profitierten die Gäste dann von einem abgefälschten Schuss, der dadurch unhaltbar für unsere Torfrau im Tor einschlug.  Nun ging es Schlag auf Schlag: Elena Mathes Freistoß, der hoch vor das Tor geschlagen wurde, senkte sich unhaltbar ins Tor und nur zwei Minuten später erzielte wiederum Laura Martschink einen Zwei-Tore-Vorsprung.

Nach dem Seitenwechsel kontrollierte die Heimelf das Spielgeschehen weitestgehend und die Gäste versuchten, keine weiteren Gegentore zu bekommen – ohne sich selbst klare Tormöglichkeiten zu erspielen. Theresa Schmaus, Florentine Schlick und Sarah Böser scheiteretn dazu in jeweils aussichtsreicher Position. So blieb es bis zum Abpfiff beim insgesamt verdienten Sieg – dem insgesamt elften Sieg, bei einem Unentschieden und keiner Niederlage.

Am kommenden Sonntag spielt unsere Zweite auswärts beim SSV Vogelstang. Der Anstoß erfolgt um 17.30 Uhr.

Veröffentlicht unter Damen

Damen: Pflichtsieg im Pokal

Am vergangenen Sonntag kam unsere 1. Frauenmannschaft zu einem ungefährdeten Auswärtssieg bei unseren Nachbarn vom MFC 08 Lindenhof. 8:0 (1:0) hieß es am Ende im Pokalachtelfinalspiel gegen tapfer sich wehrende Lindenhöferinnen.

Typisch Pokalspiel: der zwei Klassen tiefer spielende Landesligist stellte sich defensiv gut auf die Angriffsbemühungen des übermächtigen Gegners ein und es dauerte bis zur 28. Minute, als eine Standardsituation zum Führungstreffer herhalten musste. Bei einem Schuss aufs Tor verursachte eine Verteidigerin ein klares Handspiel und den fälligen Strafstoß verwandelte Sina Süß zur 1:0 Führung. Das trotz der Feldüberlegenheit keine weiteren Treffer bis zur Halbzeit fielen, lag an den zahlreichen Ungenauigkeiten unserer Mannschaft im Spielaufbau gepaart mit allerlei Unvermögen.

Als dann in der 2. Halbzeit die Kräfte bei der Heimelf immer mehr schwanden, erzielten unsere Mädels dann endlich auch aus ihrer Überlegenheit heraus die notwendigen Tore. Cassy Mc Ghee, Lara Karnahl und Sina Süß mit jeweils zwei Treffern sowie Lisa Schön sorgten am Ende für einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg.

Am kommenden Wochenende beginnt nun die Rückrunde in der Oberliga und das Team von Chefcoach Sebastiano Franzo erwartet den SV Titisee, der im Hinspiel mit 4:1 bezwungen wurde. Anstoß ist um 14.00 Uhr am Kiesteichweg.

Veröffentlicht unter Damen

Beide Frauen-Teams in der Vorbereitung

Seit Anfang bzw. Mitte Februar befinden sich beide Frauen-Fußballmannschaften in der Vorbereitung auf die Rückrunde. Dabei standen für das Oberliga-Team neben dreimaligen Training pro Woche einige Vorbereitungsspiele auf dem Programm. Insgesamt befindet sich das Team von Sebastiano Franzo in einem guten Rhythmus und eine positive Spannung auf das erste Rückrundenspiel am 16. März um 14.00 Uhr daheim gegen den SV Titisee ist erkennbar.

Vorher geht es im Pokal-Achtelfinale am kommenden Sonntag, 09.03.2014 um 14.00 Uhr zum Nachbarn MFC 08 Lindenhof.

Unsere „Zweite“ hatte bereits am vergangenen Freitag ein erstes Pflichtspiel zu absolvieren. Das Nachholspiel aus der Vorrunde gegen Rot-Weiß Rheinau konnte erfolgreich gestaltet werden, so dass das Team von Giuseppe Franzo weiterhin ungeschlagen als Tabellenführer die Landesliga Rhein-Neckar anführt. Ein detaillierter Spielbericht folgt in Kürze.

 

Veröffentlicht unter Damen

Frauen bereiten sich auf Rückrunde vor

Seit Anfang bzw. Mitte Februar bereiten sich beide Frauen-Fußballmannschaften auf die Rückrunde intensiv vor.

Für die Oberliga-Mannschaft, die aktuell auf dem 8. Tabellenplatz steht, wurden neben dem dreimaligen Training pro Woche mehrere Vorbereitungsspiele absolviert. Insgesamt befindet sich das Team von Sebastiano Franzo in einem sehr guten Rhythmus und die Ergebnisse sowie die Spielanlage lassen eine positive Spannung auf den Rückrundenstart am 16. März daheim gegen den SV Titisee erkennen.

In den Vorbereitungsspielen wurden folgende Ergebnisse erzielt:

TSV : FV Niefern (VL) 2

Veröffentlicht unter Damen

Damen Landesliga: „Zweite“ feiert Herbstmeisterschaft!

Mit einem überzeugenden 7:0 (4:0) Heimsieg gegen den FC Wertheim-Eichel machte die „Zweite“ die Herbstmeisterschaft in der Landesliga Rhein-Neckar perfekt. Neun Siege, ein Unentschieden und keine Niederlage bescherten der zu Saisonbeginn neu formierten Mannschaft von Giuseppe Franzo mit 28 Punkten den Platz an der Sonne.

Auch gegen die Gäste aus Wertheim begann das Team konzentriert und Aylin Alagöz brachte ihre Farben nach sechs Minuten mit einem schönen Schuss aus 16 Metern in Führung. Antje Liebold sorgte mit dem 2:0 (20.) früh für klare Verhältnisse. Die Gäste bemühten sich zwar, eigene Offensivaktionen zu kreieren, scheiterten aber an der aufmerksamen Hintermannschaft um die stark spielende Sarah Böser. Mit einem Doppelschlag schraubte dann noch vor der Pause Karen Cosic das Ergebnis auf 4:0 (43./45.).

In der 2. HZ dann ein ähnliches Bild: die TSV-Damen kontrollierten Ball und Gegner, standen sicher in der Defensive und erspielten sich gleichzeitig eine Reihe guter Tormöglichkeiten. Zwar fehlte in einigen Phasen die letzte Konsequenz im Abschluss oder die Passgenauigkeit, dennoch fielen die nächsten Treffer regelmäßig. Erneut Aylin Alagöz (63.) und Antje Liebold (78.) vollendeten jeweils gute Offensivaktionen zu den Toren fünf und sechs bevor Annabelle Bohrdt den wohl schönsten Spielzug über mehrere Stationen mit einem platzierten Schuss zum 7:0 Endstand vollendete (90.).

Damit beenden die Mädels aus der zweiten Mannschaften eine so nicht erwartete, sehr überzeugende Hinrunde. Alle freuen sich jetzt auf die verdiente Winterpause, bevor dann im Februar 2014 die Vorbereitung auf die Rückrunde beginnen wird.

Damen Oberliga: Mit knapper Niederlage in die Winterpause

Im letzten Hinrundenspiel mussten die TSV-Damen gegen den Karlsruher SC eine weitere Niederlage hinnehmen. Am Ende einer über weite Phasen intensiv geführten Partie hieß es 0:1 (0:0) und der KSC nahm nicht unverdient die Punkte mit in die Fächerstadt.

Beide Teams begannen frei nach dem Motto „vorne hui und hinten pfui“. Die Offensivaktionen führten auf beiden Seiten zu guten Tormöglichkeiten, wobei die Gäste in der 1. HZ ein leichtes Übergewicht an Chancen verzeichneten. Amelie Wolf machte die wohl klarste Torchance der Gäste zunichte, als sie den auf das leere Tor geschossenen Ball kurz vor der Torlinie in höchster Not wegschlagen konnte (13.). Die TUSlerinnen hielten dagegen und Laura D’Agro brachte die KSC-Torfrau mit einem gefährlichen Freistoß in Bedrängnis (23.). Im Gegenzug verhinderte die Torlatte den Führungstreffer der Gäste (25.) und wiederum nur fünf Minuten später scheiterte Miriam Del Brio nach Pass von Lisa Schön auf der Gegenseite.

Nach dem Wechsel suchten beide Mannschaften weiterhin ihr Heil in der Offensive und als eine Gästestürmerin frei vor dem TSV-Tor auftauchte, kam TSV-Torfrau Sara Heuser einen Schritt zu spät und brachte die KSC-Spielerin zu Fall. Der fällige Strafstoß wurde sicher zur Führung verwandelt (55.). Es folgten wütende Angriffe der Heimelf, doch im Abschluss fehlte entweder die letzte Entschlossenheit oder das nötige Quäntchen Glück. Gleichzeitg musste man in der Defensive die stets gefährlichen Konterangriffe unterbinden, was überwiegend gut gelang. Chefcoach Sebastiano Franzo wechselte zudem drei frische Kräfte ein, doch auch Sina Süss scheiterte kurz vor dem Ende freistehend mit einer letzten guten Möglichkeit. So blieb es am Ende bei der knappen Niederlage – trotz hohem Aufwand und großer Laufbereitschaft und einigen, leider ungenutzten Torchancen.

Das Team überwintert mit 10 Punkten auf dem 8. Tabellenplatz und wird sich Anfang Februar mit neuem Schwung auf eine sicherlich spannende Rückrunde in der Frauen-Oberliga BW vorbereiten.

Damen Landesliga: Spielausfall

Das Spiel bei der SG Mückenloch/Neckargemünd musste aufgrund Unbespielbarkeit des Platzes abgesetzt werden.

Das nächste Spiel der „Zweiten“ findet am kommenden Sonntag, 17.11.2013 um 16.30 Uhr statt. Gegner ist die Mannschaft des FC Wertheim-Eichel.

Damen Oberliga: Bittere Niederlage beim SC Sand II

Bis zur 88. Minute sah alles nach einem Punktgewinn beim bisherigen Tabellenzweiten, der zweiten Mannschaft des SC Sand aus. Doch die Überraschung blieb aus und die TSV-Damen mussten mit einer unglücklichen 3:2 (0:1) Auswärtsniederlage die Heimreise nach Neckarau antreten.

Mit einer veränderten Taktik und einigen Umstellungen sorgten die TSV-Damen auf dem recht kleinen Kunstrasenplatz beim SC Sand von Beginn an dafür, dass die Heimelf kaum ins Spiel fand und man zudem in der zuletzt nicht überzeugenden Defensive sicher stand. Gleichzeitig setzte man mit gut angelegten Angriffen selbst Akzente nach vorn und führte deshalb zur Pause nicht unverdient mit 1:0. Lorena Heinz stieg nach einem Eckball von Lisa Schön am höchsten und ihr Kopfball senkte sich unhaltbar ins linke obere Toreck (32.).

Nach dem Wechsel verstärkte Sand seine Angriffsbemühungen und nach einem Freistoß bekamen unsere Mädels den Ball nicht weit genug aus der Gefahrenzone und den Abpraller nutzte die Heimelf zum Ausgleichstreffer (57.). Sand setzte nun druckvoll nach und nach einem schnell vorgeführten Konter, als die TSV-Deckung einen Moment lang unsortiert war, nutzte die Heimelf diese Chance kompromisslos zum Führungstreffer (73.). Sollte es das für die TUSlerinnen gewesen sein? Nein, im Gegenteil. Die eingewechselte Cassidy McGhee hatte nach einem Freistoß von Lorena Heinz die Chance zum Ausgleich, brachte den zu kurz abgewehrten Ball aber nicht über die Torlinie (76.). Besser machte es die stark aufspielende Miriam del Brio, die nach guter Vorlage von Marie Langner den Ball konzentriert zum vielumjubelten Ausgleichstreffer einnetzte (83.).

Kurz danach wurde die allein auf das Tor zulaufende Lisa Schön nur durch einen Abseitspfiff gebremst (85.) und im Gegenzug gab es dann noch einmal einen Freistoß für die Heimelf. Geschickt wurde der Ball auf den kurzen Pfosten vor unser Tor gespielt und dort musste eine Angreiferin nur noch den Fuß hinhalten, um das 3:2 zu markieren (88.).

Am Ende stand eine bittere, weil unverdiente Niederlage zu Buche, da unser Team eine insgesamt überzeugende, geschlossene Mannschaftsleistung geboten und dem Favoriten alles abverlangt hatte.

Jetzt heißt es Kopf hoch, um am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen FV Vorwärts Faurndau drei wichigte Punkte am Kiesteichweg zu behalten. Die Partie beginnt wie gewohnt um 14.00 Uhr.