Damen Oberliga: Gute Leistung beim 3:0 Sieg in Neckarhausen

Die 3:5 Hinspielniederlage im Kopf und mit der Erfahrung des schwachen Auftritts in Jungingen vor 14 Tagen hatte sich das Team sehr viel für die Auswärtspartie in Neckarhausen  vorgenommen. Von Beginn an wurden die Aktionen auf dem Platz dann auch sehr energisch und zielstrebig angegangen, so dass Neckarhausen nur mit langen Bällen operieren konnte, ohne unser Tor ernsthaft in Gefahr zu bringen.

Dazu wurde nach Balleroberung unsererseits sehr schnell umgeschaltet und eigene Angriffe vorgetragen. Scheiterte Anna Schäfer noch mit einem Fernschuss (12.) war es Miriam Del Brio, die den Ball nach einer Flanke von Lisa Schön zwar nicht voll traf, dadurch aber so verlängerte, dass sich dieser zu einer unhaltbaren Bogenlampe entwickelte und ins Tor fliegen konnte (16.). Auch im Anschluss blieben die TUSlerinnen am Drücker, zogen sich teilweise geschickt zurück, um dann die Fehler der Heimelf in eigene schnelle Angriffe umzumünzen. Das 2:0 war symptomatisch dafür: Balleroberung durch Lisa Schön, Diagonalpass zu Lara Karnahl, die mit einem Flachschuss der Torfrau keine Chance ließ (33.).

Nach dem Wechsel (Saskia Behringer kam für die angeschlagene Cassidy McGhee) verstärkte die Heimelf ihre Bemühungen und kam in der 59. Minute zu ihrer ersten Tormöglichkeit. Doch Laura D’Agro rettete für die geschlagene Torhüterin Sara Heuser vor der Torlinie. Im Gegenzug hatten Miriam Del Brio und Lisa Schön sofort wieder eigene Möglichkeiten, doch die Torhüterin (60.) und der Pfosten (61.) verhinderten vorerst den dritten Treffer. Fünf Minuten später war es dann aber soweit: ein Freistoß von Lara Karnahl konnte die Heimelf nur bedingt klären, Sina Süss setzte nach und schoss überlegt ein (65.).

Auch in der Folgezeit kontrollierte unsere Mannschaft das Geschehen. Elena Mathes und Florentine Schlick brachten nach ihren Einwechslungen neuen Schwung in die Aktionen. Abwehrspielerin Anita Klaric hätte um ein Haar ein tolles Zuspiel von Anna Schäfer zum 4:0 verwandelt, der Ball ging aber knapp am Pfosten vorbei (85.). Auch Neckarhausen hatte in der Nachspielzeit noch eine gute Tormöglichkeit, scheiterte aber ebenso.

Fazit: ein verdienter Auswärtserfolg unserer Mannschaft mit drei wichtigen Punkten, um sich im gesicherten Mittelfeld der Tabelle festzusetzen.

Am kommenden Sonntag ist der SC Freiburg II zu Gast am Kiesteichweg. Der Anstoß gegen den aktuellen Tabellenzweiten erfolgt um 14.00 Uhr.