Frauen gewinnen Topspiel 2:0 gegen Heidelsheim

An diesem Wochenende konnten die TSV-Damen endlich ihr erstes Pflichtspiel bestreiten. Mit dem FC 07 Heidelsheim kam ein direkter Konkurrent um die Tabellenspitze auf den berüchtigten Hartplatz.

Als das Spiel startete wurde schnell klar: die Gäste waren voll und ganz auf Konter ausgerichtet. Dementsprechend hatten die Tusslerinnen die Feldhoheit. Jedoch gestaltete es sich schwierig, durch die vielbeinige Abwehr der Heidelsheimer hindurchzukommen. Gelang es doch einmal sich durchzuspielen, wurden die Chancen fahrlässig vergeben. Angreiferin Aylin Alagöz scheiterte zweimal freistehend an der allerdings glänzend reagierenden Gästetorfrau. Gelegentliche Konterversuche der Gäste blieben wirkungslos. Die völlig neu formierte TSV-Viererkette stand von Beginn an sicher, und ließ über die gesamten 90 Minuten nicht eine gegnerische Torchance zu.

Nach der Pause stellte TSV-Coach Sebastiano Franzo zunehmend auf Offensive um. Mit Rückkehrerin Sina Süss brachte er zudem eine frische Stürmerin. Die TSV-Damen konnten phasenweise mehr Druck erzeugen, und so einige Standardsituationen herausholen. In der 73. Minute schlug Lorena Heinz eine Freistoß von links herein. Der Ball segelte über Freund und Feind hinweg, bis er am langen Pfosten Sina Süss erreichte, die den Ball per Direktabnahme unter die Latte schoss (1:0). Die Erleichterung über den hochverdienten Führungstreffer war bei allen spürbar. Konzentriert setzte das Team nach und konnte kurz vor Schluss den Sack zumachen. Diesmal konnte sich über rechts Lara Karnahl durchsetzen und brachte den Ball nach innen. Marie Langner verlängerte, sodass wiederum Sina Süss vollendete und so ihren klasse Einstand perfekt machte(2:0, 89. Minute).

Fazit: Ein hochverdienter Sieg, der Hoffnung auf mehr macht.
Die nächste Partie findet am Ostermontag, 01.04, um 11 Uhr in Klinge Seckach statt.

 

Veröffentlicht unter Damen

Frauen: Topspiel gegen Heidelsheim steht an

Der Winter dauert so manchem dieses Jahr zu lange. Ganz besonders aber den Fußballfrauen des TSV, die aufgrund von Unbespielbarkeit der jeweiligen Plätze, weder ihr Pokalspiel in Untergimpern noch die erste Rückrundenpartie am letzten Sonntag in Klinge Seckach austragen konnten.

Im Pokal ist man nun allerdings kampflos ins Viertelfinale eingezogen, da Untergimpern die Partie inzwischen abgesagt hat.

Team und Trainer können zwar auf eine lange Vorbereitung zurückblicken, doch außer in diversen Vorbereitungsspielen gegen Gegner aus unterschiedlichsten Spielklassen, konnte sich die Mannschaft dieses Jahr noch nicht präsentieren. Immerhin zeigte sich das Team in den Testspielen spielerisch stark und läuferisch engagiert.

Für dieses Wochenende erhofft man sich nun, dass endlich das erste Punktspiel stattfindet. Dabei kommt es sofort zum Topspiel, denn man erwartet die Mannschaft des FC 07 Heidelsheim, den aktuell  Zweitplatzierten, am Kiesteichweg. Mit einem Sieg könnten die TSV-Frauen, die aktuell den dritten Rang belegen, sowohl Heidelsheim als auch den Tabellenfüher Karlsruher SC 2 überholen und sich an die Tabellenspitze setzen.

Anpfiff ist am kommenden Sonntag, 24.03.2013 um 15 Uhr beim TSV.

Veröffentlicht unter Damen

TT: Jonas Adam für Verbandsrangliste qualifiziert

Am Samstag, 16.3.13 fand in Buchen das Regionsranglistenturnier der Schüler  statt. Aus 21 Startern im Jahrgang 2000 wurden die 5 Besten gesucht, die auf der Badischen Rangliste im April in Weinheim antreten dürfen. Jonas Adam vom TSV hatte sich als 5. der Bezirksrangliste qualifiziert, war damit aber nicht gerade einer der Favoriten für das Turnier in Buchen. In 3 Vorrunden-Gruppen a 7 Spielern ging es darum, unter die besten 3 zu kommen, um damit an der Endrunde teilzunehmen.

Jonas gelang ein guter Start ins Turnier: im 1. Spiel gewann er mit einer soliden Leistung knapp mit 3:2. Von der 0:3-Niederlage im 2. Spiel ließ er sich nicht beirren und gewann die folgenden Spiele. Eine 2:3-Niederlage gegen den Topgesetzten der Gruppe tat ihm nicht weh, denn nach einem Sieg im letzten Vorrundenspiel war er mit 4:2 Siegen als Gruppendritter für die Endrunde qualifiziert. Die 3 Sieger der Vorrundengruppen spielten danach die Plätze 1-3 aus, während aus den 6 Gruppenzweiten und –dritten noch die letzten beiden Startplätze für die Verbandsrangliste ausgespielt wurden.

Schon glücklich über den guten Verlauf der Vorrunde, steigerte sich Jonas hier noch einmal. Im 1. Spiel lag er bereits mit 0:2-Sätzen zurück, besann sich dann aber auf seinen starken Rückhand-Topspin und drehte das Spiel noch. Im 2. Spiel musste er gegen Julian Göggl antreten, gegen den er vor 2 Jahren auf der Verbandsrangliste nach großem Kampf verloren hatte. Dieses Mal konnte Jonas das Spiel für sich entscheiden: in 3 sehr engen Sätzen behielt er die Oberhand. Da ein Spieler in der Endrunde aufgab  und ein Vorrundenergebnis für die Endrunde mitgenommen wurde,  hatte er noch ein Spiel zu bestreiten, das er sehr locker gewann. Danach hieß es noch Warten auf das Endergebnis. Als dann feststand, dass er Sieger dieser Endrundengruppe war und sich damit als Gesamtvierter souverän für die Verbandsrangliste qualifiziert hatte, war natürlich der Jubel bei Jonas, seinem Vater und dem Trainer riesengroß. Ein tolles Turnier für ihn, es war ihm gelungen, seine spielerischen Fähigkeiten komplett abzurufen, und er war an diesem Tag auch mental ausgesprochen stark.

Da freuen wir uns doch schon auf Weinheim!

 

 

 

TT: Schülermannschaft ist Meister

 

Während die letzten Spiele der Saison 2012/13 noch laufen, ist die Meisterschaft in der A-Klasse der Schüler bereits entschieden: Meister ist die Mannschaft der Spielgemeinschaft aus TSV Neckarau und Post SG!!

Sie musste nur eine Niederlage hinnehmen und spielte 2 Mal Unentschieden und liegt am Ende mindestens 4 Punkte vor dem Vizemeister DJK Lindenhof/St. Hildegard. Auch in den Einzel- und Doppelbilanzen liegen wir vorne: Jonas Adam mit nur 1 Saisonniederlage als bester Spieler der Klasse, im Doppel mit Ivo Hefter als erfolgreichstes Doppel. Auch Daniel und Chi Khang konnten mit hervorragenden Bilanzen im Einzel und Doppel glänzen.

Erfreulich ist aber auch, dass zwar diese Vier die meisten Punkte für den Gewinn der Meisterschaft beisteuerten, aber auch klaglos bereit waren, bei manchen Spielen auszusetzen, damit auch die anderen Spieler zu Punktspieleinsätzen kamen. So konnten auch Jan, Alessandro, Marc und Constantin in mehreren Spielen mitmachen und ihren Anteil zu diesem tollen Mannschaftsergebnis beitragen.

Glückwunsch an die Mannschaft, sie hat sich mit ihrem guten Zusammenhalt ihre Meisterfeier, die nach den Osterferien stattfinden wird, wirklich verdient!

 

 

Arbeitstage auf der TUS

Arbeitstag TSV 2013

Für die Vorbereitung der Umbaumaßnahmen der Sportplätze brauchen wir noch Helfer! Wir wollen unsere Anlage wieder in neuem Glanz erstrahlen lassen und dazu beitragen, dass sie weiterehin eine der schönsten Mannheims bleibt.  Alle Mitglieder werden herzlich gebeten, an wenigstens einem der folgenden Samstage mitzuhelfen:

Samstag, 16. März, 09.30h

Samstag, 30. März, 09.30h

Samstag, 13. April, 09.30h

 

 

 

Mitgliederversammlung einstimmig für Bau des neuen Kunstrasens

Die Mitglieder des TSV Neckarau haben sich in ihrer außerordentlichen Versammlung am 1. März einstimmig für den Umbau der Sportanlage ausgesprochen. Der TSV Neckarau plant, in der Sommerpause des Jahres 2013 sowohl das Hartplatz- Großfeld als auch ein weiteres Hartplatz-Kleinfeld in moderne Kunstrasenplätze neuester Generation umbauen zu lassen. Dies ist notwendig geworden, weil mittlerweile 19 Fußballmannschaften, darunter 15 Jugendmannschaften, auf dem Gelände trainieren. Das bestehende Großfeld ist durch hohe Nutzung stark renovierungsbedürftig und der vorhandene Rasenplatz kann nicht durch intensiven Trainingsbetrieb belastet werden.

 „Für unsere Jugendmannschaften haben wir damit endlich adäquate Spielflächen, da es zwischenzeitlich beim Training doch sehr eng und wuselig geworden ist auf unserem Hauptfeld“ freut sich Jugendleiter Bernd Otte über die Erweiterung der Sportmöglichkeiten. Auch Thorsten Uhlig, Abteilungsleiter Fußball, erhofft sich von der völlig neu renovierten Sportanlage weitere Impulse: „Bisher war es teilweise sehr schwierig, neue Spieler anzusprechen, wenn sie von unserem Hartplatz hörten. In der Zukunft wird es sicher noch mehr Spaß machen, beim TSV zu spielen.“

 Finanziert wird das Projekt, das insgesamt rund eine halbe Million EUR kostet, durch eine großzügige Spende der Dietmar Hopp Stiftung, Fördermittel von Stadt und Land sowie zahlreiche Einzelspender. Dr. Volker Proffen vom geschäftsführenden Vorstand des TSV merkt an: „Ohne die Dietmar Hopp Stiftung wäre ein solches Projekt sicherlich in absehbarer Zeit nicht möglich gewesen. Der ganze Verein freut sich über diese wunderbare Spende, die auch für die Arbeit der vielen Ehrenamtlichen eine schöne Anerkennung darstellt.“